Bundesliga: Beginnt der Spielplan bei Re-Start mit dem 34. Spieltag?

Goal.com

Die Deutsche Fußball-Liga DFL favorisiert angeblich ein Szenario, das einen Re-Start der Bundesliga mit dem 34. Spieltag vorsieht, der ursprünglich am 16. Mai geplant gewesen wäre. Das berichtet Sportbuzzer, Dieser Termin ist allem Anschein nach immer noch einer der wahrscheinlichen Termine für den Wiederbeginn, der andere wäre der 23. Mai.

Am Mittwoch könnte bei einem Treffen der Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidenten der Bundesländer eine Entscheidung fallen, ob und wenn ja, wann die Bundesliga ihren Spielbetrieb wieder aufnehmen darf.

Hält das Revier-Derby die DFL von Re-Start am 26. Spieltag ab?

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Eine andere Variante wäre es, die Geisterspiele mit dem 26. Spieltag, also dem Spieltag, vor dem die Corona-Pause begonnen hatte, wieder aufzunehmen. Davon jedoch hält die DFL wohl ein entscheidender Faktor ab: Das Revier-Derby zwischen Borussia Dortmund und Schalke 04 stünde an.

Die Befürchtung ist, dass dann bereits am ersten Spieltag Menschenmassen vor dem Stadion auftreten könnten. Ein Szenario, das angesichts der anhaltenden Coronavirus-Pandemie zu einem schnellen endgültigen Abbruch der Saison seitens der Politik führen könnte und somit zu vermeiden ist.

Entscheidung über Re-Start der Bundesliga könnte am Mittwoch fallen

Am Mittwoch beraten die Ministerpräsidenten der einzelnen Bundesländer erneut in einer Videokonferenz mit Bundeskanzlerin Angela Merkel über weitere Lockerungen der Corona-Beschränkungen. Einer der prominentesten Punkte auf der Tagesordnung dürfte dabei auch die Bundesliga sein.

Sollte es tatsächlich mit den Partien des 34. Spieltags wieder losgehen, käme es unter anderem zum Duell zwischen dem VfL Wolfsburg und dem FC Bayern. Der BVB wiederum würde auf Hoffenheim treffen und RB Leipzig müsste zum FC Augsburg reisen.

Lesen Sie auch