Bundesliga: Brandt: "Einfach zu gut" für den Abstiegskampf

Julian Brandt sieht sein Team gut gerüstet für die kommenden Wochen und glaubt so nicht an ein Abrutschen in den Abstiegskampf. Bayer Leverkusen sei ganz ruhig.

Julian Brandt sieht sein Team gut gerüstet für die kommenden Wochen und glaubt so nicht an ein Abrutschen in den Abstiegskampf. Bayer Leverkusen sei ganz ruhig.

"Wir sind einfach zu gut, dass wir da reinrutschen. Zumal es auch nicht unser Anspruch ist", wird Brandt im kicker zitiert. Der junge Mittelfeldspieler führt aus: "Wir sollten jetzt zwar nicht unbedingt nach oben schauen, aber auch nicht nach unten."

Mit dem anstehenden Duell gegen den VfL Wolfsburg könnte Vieles stehen - oder auch fallen: "Das Spiel am Sonntag ist fast schon elementar wichtig. Abrutschen willst du nicht." Leverkusen steht derzeit zwischen Relegation und Europa League.

Mit 31 Punkten könnte ein Sieg für Rang acht reichen. Eine Niederlage könnte jedoch auch Platz 15 bedeuten. Dementsprechend meint Brandt: "Die nächsten Spiele weisen die Richtung, wo es hingeht." Für Bayer folgen Darmstadt, Leipzig, Bayern München und Freiburg.

Keine leichten Wochen. Dennoch sei die Werkself ruhig: "In der Mannschaft kommt keine Panik auf, aber man sollte die Situation mit einem gewissen Respekt sehen. Das sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen." Er hofft: "Es gibt schon noch ein paar Punkte zu vergeben. Sag niemals nie."

Mehr bei SPOX: Bellarabi: Abstiegsgefahr "kein Thema für uns" | "Bin fit": 90-Jähriger bietet sich Bayer an | Korkut: Wir brauchen Kießling

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen