Bundesliga: Bremens Bauer spielt weiter mit Bänderriss

Robert Bauer von Werder Bremen steht am Wochenende erneut auch mit Bänderriss zur Verfügung. Der Verteidiger lässt sich von einer Verletzung im Sprunggelenk nicht aufhalten.

Robert Bauer von Werder Bremen steht am Wochenende erneut auch mit Bänderriss zur Verfügung. Der Verteidiger lässt sich von einer Verletzung im Sprunggelenk nicht aufhalten.

"Man kann mit einem kaputten Band spielen, das sieht man ja. Das Band ist immer noch durch, es wächst nicht so schnell zusammen. Das dauert vier bis sechs Wochen", führt Bauer an. Er riss sich gegen Freiburg ein Band im Sprunggelenk, wurde aber eine Woche später gegen den Hamburger SV eingewechselt.

Bremen, derzeit im Kampf gegen den Abstieg und zugleich im Kampf um Europa, kann auch gegen den FC Ingolstadt auf Bauer zurückgreifen: "Man kann mit Tape und vielen Stabi-Übungen die Muskulatur um das Sprunggelenk stärken. Natürlich ist es nicht so stabil wie ein gesundes Band. Aber es ist stabil genug, dass es für das Spiel reicht."

Die Schmerzen seien nach Rückgang der Schwellung erträglich, so Bauer: "Wir haben jeden Tag mit dem Physios daran gearbeitet. Es ging schnell, weil wir so diszipliniert waren." Der 22-Jährige kam in 23 Spielen von Werder zum Einsatz.

Mehr bei SPOX: Dardai setzt gegen VfL auf 17-jähriges "Baby" | Medien: S04 an Rodriguez interessiert | Schalke droht Ausfall von Goretzka

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen