Bundesliga: Bungert will Rückkehr zur alten Mentalität

Der 1. FSV Mainz 05 muss laut Kapitän Niko Bungert zurückfinden zu alten Tugenden. Die Nullfünfer seien im Abstiegskampf zu selbstverständlich unterwegs.

Der 1. FSV Mainz 05 muss laut Kapitän Niko Bungert zurückfinden zu alten Tugenden. Die Nullfünfer seien im Abstiegskampf zu selbstverständlich unterwegs.

Drei Punkte trennen Mainz derzeit von der Abstiegsrelegation. So versucht Bungert, frischen Wind in das Team zu bringen: "Jeder muss verstehen, dass wir immer noch ein kleiner Fisch im Becken sind und dass jeder Sieg in der Bundesliga etwas Besonderes ist."

Dem Kapitän wurde es in den letzten Monaten oft als zu selbstverständlich genommen, ein Spiel n der Bundesliga zu gewinnen: "Wenn wir das gemeinsam mal wieder mehr spüren und sich jeder damit etwas mehr identifiziert, kriegt man auch wieder eine andere Realität und Wahrnehmung für den Verein."

Nach zuletzt zwei Spielen ohne Sieg kommt nun der FC Schalke 04 (So., 15.30 Uhr im LIVETICKER). "Man erwischt sich auch selber dabei: Plötzlich stempelt man einen Sieg als Pflicht-Sieg ab, während er früher noch überragend war und wir zehn Ehrenrunden gedreht haben", warnt Bungert.

Die Zielsetzung ist klar: "Ich hoffe, dass wir den Abstiegskampf frühzeitig ad acta legen können. Wir brauchen noch vier Siege aus den letzten Spielen." So gelte jetzt im Training "Gas zu geben und über die Grenzen zu gehen."

Mehr bei SPOX: U21 in EM-Härtetests mit BL-Stars | Alle Aufstellungen des 25. Spieltags | Paderborns dritter Abstieg in Folge rückt näher

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen