Bundesliga: BVB bangt um Aubameyang, Weigl und Kagawa

Borussia Dortmund muss im Freitagspiel gegen den FC Ingolstadt (ab 20.30 Uhr im LIVETICKER ) womöglich ohne Pierre-Emerick Aubameyang , Julian Weigl (beide Adduktorenprobleme) und Shinji Kagawa (Knie) auskommen. Wie Trainer Thomas Tuchel auf der Pressekonferenz am Donnerstag mitteilte, entscheidet sich vielleicht erst am Spieltag, ob das Trio einsetzbar ist.

Borussia Dortmund muss im Freitagspiel gegen den FC Ingolstadt (ab 20.30 Uhr im LIVETICKER) womöglich ohne Pierre-Emerick Aubameyang, Julian Weigl (beide Adduktorenprobleme) und Shinji Kagawa (Knie) auskommen. Wie Trainer Thomas Tuchel auf der Pressekonferenz am Donnerstag mitteilte, entscheidet sich vielleicht erst am Spieltag, ob das Trio einsetzbar ist.

Aubameyang, mit 22 Treffern bester Bundesliga-Torschütze, und Weigl hatten dem seit 32 Heimspielen ungeschlagenen Vizemeister bereits am Dienstag im DFB-Pokal-Viertelfinale bei den Sportfreunden Lotte (3:0) nicht zur Verfügung gestanden.

"Das ist eine ganz Menge an Toren und Torbeteiligungen, die uns fehlt", sagte Tuchel, der in der Offensive auch den gelb-gesperrten Ousmane Dembélé, Marco Reus (Faserriss) und Mario Götze (Stoffwechselerkrankung) vermisst.

Gegen den Tabellen-17. aus Ingolstadt erwartet Tuchel ein "sehr schweres Spiel, weil sie sehr gut und aggressiv gespielt haben". Trotz des Rückschlags bei Hertha BSC (1:2) sieht der Coach sein Team auf einem "sehr guten Weg.

Es macht wenig Sinn, an den einzigen Ausreißer der letzten Wochen zu denken in einer Phase, in der es gut läuft."

Mehr bei SPOX: Watzke: "Großkreutz hat Fehler eingesehen" | Viertelfinal-Auslosung: Kommt es zum deutschen Duell? | Geschäftsstelle evakuiert: Entwarnung beim BVB

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen