Bundesliga: BVB muss virtuelle Derby-Feier abbrechen

SPOX

Borussia Dortmund muss eine virtuelle Party nach dem Derbysieg über den FC Schalke 04 abbrechen. Sebastian Kehl spricht der Mannschaft nach dem Sieg ein großes Kompliment aus. Alle News und Gerüchte rund um den BVB gibt es hier.

BVB bricht virtuelle Derby-Party ab

Nach dem 4:0-Derbysieg gegen den FC Schalke 04 hatte Borussia Dortmund eine virtuelle Party über Zoom geplant, an der auch die Fans der Schwarz-Gelben teilnehmen sollten. Diese geriet jedoch aus dem Ruder. So hatten sich neben den Dortmund-Spielern Mats Hummels, Marcel Schmelzer, Lukasz Piszczek und Raphael Guerreiro auch zahlreiche BVB-Anhänger in den Anruf zugeschaltet.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Im Verlauf schlossen sich immer mehr Fans der Video-Runde an, obwohl Dortmund im Vorfeld angekündigt hatte, die Zahl der Teilnehmer begrenzen und kontrollieren zu wollen.

Viele der Anwesenden sprachen durcheinander, da sie Fragen an die anwesenden BVB-Profis loswerden wollten. "Es schalteten sich immer mehr Leute dazu. Manche fingen an, sich zu beleidigen", zitierten die Ruhr Nachrichten einen Teilnehmer.

Der BVB sah sich letztlich gezwungen, die Aktion abzubrechen. Live gestreamt wurde das Event nicht, ursprünglich hatte der Klub aber einen ausführlichen Zusammenschnitt geplant.

Borussia Dortmund: Kehl spricht Mannschaft Kompliment aus

Sebastian Kehl, Dortmunds Leiter der Lizenzspielerabteilung, hat den Spielern nach dem Sieg gegen Schalke ein großes Kompliment ausgesprochen: "Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis, vor allem mit der Art und Weise", sagte der 40-Jährige.

"Es war ein Kaltstart für uns alle. Keiner wusste, wo wir stehen. Wir hatten keine Möglichkeit, sehr lange in dieser Konstellation zu trainieren", so Kehl weiter. "Dann hatten wir auch noch den einen oder anderen Verletzten. Wir können der Mannschaft ein großes Kompliment machen."

Dennoch sei es ohne die Fans im Signal Iduna Park nicht das selbe gewesen. "Es hat sich komisch angefühlt, auch für die Jungs, das hat man bei den Torjubeln gesehen. Sie sind nach dem Spiel zur Süd gegangen und haben damit auch allen unseren Fans, die am Fernsehen geschaut haben, noch einmal applaudiert."

BVB, News: Saison-Aus für Dan-Axel Zagadou

Für BVB-Innenverteidiger Dan-Axel Zagadou ist die Saison der Bundesliga bei plangemäßer Fortführung beendet. "Er wird in dieser Saison nicht mehr spielen", sagte Trainer Lucien Favre am Samstag nach dem Derby-Sieg.

Zagadou (20) hatte Mitte April im Training eine nicht näher spezifizierte Außenbandverletzung im Knie erlitten. Ursprünglich war mit seiner Rückkehr im Laufe des Bundesliga-Endspurts gerechnet worden, da eine Operation nicht nötig sei und er bereits Ende April Reha-Übungen absolvieren konnte.

Vor seiner Verletzung zählte der Franzose zum Stammpersonal der Schwarz-Gelben und verpasste seit Anfang Dezember nur zwei Partien aufgrund eines Muskelfaserrisses.

Bundesliga: Die aktuelle Tabelle

Durch den Sieg gegen S04 zog der BVB an RB Leipzig vorbei auf den zweiten Tabellenplatz. Der Rückstand auf den FC Bayern beträgt einen Zähler, jedoch können die Münchner heute mit einem Dreier gegen Union Berlin nachlegen.

Platz

Team

Sp.

Tore

Diff

Pkt.

1.

Bayern München

25

73:26

47

55

2.

Borussia Dortmund

26

72:33

39

54

3.

Borussia M'gladbach

26

52:31

21

52

4.

RB Leipzig

26

63:27

36

51

5.

Bayer Leverkusen

25

45:30

15

47

6.

Wolfsburg

26

36:31

5

39

7.

SC Freiburg

26

35:36

-1

37

8.

Schalke 04

26

33:40

-7

37

9.

TSG Hoffenheim

26

35:46

-11

35

10.

1. FC Köln

25

39:45

-6

32

11.

Hertha BSC

26

35:48

-13

31

12.

1. FC Union Berlin

25

32:41

-9

30

13.

Eintracht Frankfurt

25

39:44

-5

28

14.

FC Augsburg

26

37:54

-17

27

15.

1. FSV Mainz 05

25

34:53

-19

26

16.

Fortuna Düsseldorf

26

27:50

-23

23

17.

Werder Bremen

24

27:55

-28

18

18.

SC Paderborn 07

26

30:54

-24

17

Mehr bei SPOX: Falcao verärgert DFL-Vorgabe für Torjubel

Lesen Sie auch