Bundesliga: Bestätigt: Yarmolenko verlässt Dortmund

SPOX
Der BVB hat die Leihe von Hakimi Achraf offiziell gemacht. Ein anderer dagegen geht. Andriy Yarmolenkos Wechsel zu West Ham ist auch fix. Der neue BVB-Trainer Lucien Favre ist dennoch noch nicht zufrieden mit dem Kader der Schwarz-Gelben. Der Transfer von Rafael Leao stockt obendrein. Außerdem wurden die ersten Bundesligaspiele des BVB terminiert. Hier findet ihr aktuelle News und Gerüchte zu Borussia Dortmund .

Bundesliga: Bestätigt: Yarmolenko verlässt Dortmund

Der BVB hat die Leihe von Hakimi Achraf offiziell gemacht. Ein anderer dagegen geht. Andriy Yarmolenkos Wechsel zu West Ham ist auch fix. Der neue BVB-Trainer Lucien Favre ist dennoch noch nicht zufrieden mit dem Kader der Schwarz-Gelben. Der Transfer von Rafael Leao stockt obendrein. Außerdem wurden die ersten Bundesligaspiele des BVB terminiert. Hier findet ihr aktuelle News und Gerüchte zu Borussia Dortmund .

Der BVB hat die Leihe von Hakimi Achraf offiziell gemacht. Ein anderer dagegen geht. Andriy Yarmolenkos Wechsel zu West Ham ist auch fix. Der neue BVB-Trainer Lucien Favre ist dennoch noch nicht zufrieden mit dem Kader der Schwarz-Gelben. Der Transfer von Rafael Leao stockt obendrein. Außerdem wurden die ersten Bundesligaspiele des BVB terminiert. Hier findet ihr aktuelle News und Gerüchte zu Borussia Dortmund.

BVB leiht Hakimi Achraf von Real Madrid aus

Borussia Dortmund hat die Leihe von Hakimi Achraf unter Dach und Fach gebracht. Die Borussen bestätigten, dass sich der Außenverteidiger für zwei Jahre den Dortmundern anschließen wird.

"Achraf Hakimi ist ein junger, sehr dynamischer Außenverteidiger, der bei Real Madrid und in der marokkanischen Nationalmannschaft schon auf höchstem Niveau gespielt hat", sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc.

Der 19-Jährige, der mit seinem Heimatland Marokko in der Vorrunde der Weltmeisterschaft ausgeschieden ist, wird während der USA-Reise zum Kader stoßen.

BVB-News: Andriy Yarmolenko wechselt zu West Ham

Der Transfer von Andriy Yarmolenko in die Premier League ist finalisiert worden. Das gab der BVB per Pressemitteilung bekannt. Der Ukrainer wechselt mit sofortiger Wirkung zu West Ham United.

"Wir bedanken uns bei Andriy für sein Engagement und wünschen ihm und seiner Familie alles Gute für die Zukunft", sagte Zorc.

Erst im vergangenen Sommer verpflichtete Dortmund den 28-Jährigen, er kam von Dynamo Kiew. In der abgelaufenen Saison kam in 18 Bundesligaspielen auf drei Tore.

Dortmunds Abgänge nach der Saison 2017/18

Spieler

aufnehmender Verein

Ablösesumme in Mio. Euro

Andriy Yarmolenko

West Ham United

20,0

Sokratis

FC Arsenal

16,0

Mikel Merino

Newcastle United

7,0 (Kaufoption nach Ausleihe)

Gonzalo Castro

VfB Stuttgart

5,0

Dominik Reimann

Holstein Kiel

ablösefrei

Felix Passlack

Norwich City

Leihe

Roman Weidenfeller

-

Karriereende

Michy Batshuayi

FC Chelsea

Leihende

BVB: Trainer Lucien Favre unzufrieden mit Kadergröße

Nach dem Trainingsauftakt am Dienstag war der neue BVB-Trainer Lucien Favre nicht zufrieden mit dem Kader der Borussia. Vor allem die Kadergröße ist dem 60-Jährigen laut Ruhr Nachrichten ein Dorn im Auge. "Wir sind uns einig, dass ein kleinerer Kader wünschenswert wäre", gab Sportdirektor Michael Zorc zu Protokoll.

Neben Yarmolenko sollen wohl auch Andre Schürrle, Erik Durm und Sebastian Rode den Verein verlassen. Nachgebessert werden soll dagegen im Sturmzentrum. Ein Angreifer von internationaler Klasse soll nach Angaben der WAZ möglichst nach Dortmund gelotst werden.

BVB-Gerücht: Transfer von Rafael Leao stockt

Mit Rafael Leao brachte gestern A Bola einen Kandidaten für das Sturmzentrum ins Gepräch. Der Portugiese ist einer von neun Sporting-Profis, die nach Hooligan-Attacken ihre Verträge in Lissabon gekündigt haben. Dementsprechend wäre er ablösefrei zu haben.

Nach Informationen der Ruhr Nachrichten könnte sich der Transfer jedoch hinziehen. Die Personalie Leao habe für Borussia Dortmund nämlich nicht oberste Priorität und sei noch nicht weit fortgeschritten.

BVB: Erste Bundesliga-Spiele terminiert

Die DFL hat die genauen Ansetzungen der Bundesliga-Partien für die ersten sechs Spieltag bekannt gegeben. Dabei trägt der BVB sein erstes Samstagsspiel erst am vierten Spieltag aus. zuvor müssen die Schwarz-Gelben am Sonntag und zweimal in Folge an einen Freitag ran.

BVB: Die ersten sechs Bundesliga-Spiele in der Übersicht

Spieltag

Datum

Uhrzeit

Gegner

Ort

1

Sonntag, 26. August

18 Uhr

RB Leipzig

Signal-Iduna-Park, Dortmund

2

Freitag, 31. August

20.30 Uhr

Hannover 96

HDI-Arena, Hannover

3

Freitag, 14. September

20.30 Uhr

Eintracht Frankfurt

Signal-Iduna-Park, Dortmund

4

Samstag, 22. September

15.30 Uhr

TSG Hoffenheim

Wirsol Rhein-Neckar-Arena, Sinsheim

5

Mittwoch, 26. September

20.30 Uhr

1. FC Nürnberg

Signal-Iduna-Park, Dortmund

6

Samstag, 29. September

18.30 Uhr

Bayer Leverkusen

Bay-Arena, Leverkusen

Mehr bei SPOX: BVB gegen Austra Wien: Das Testspiel im Livestream verfolgen | Forsberg-Ablöse? RB legt wohl Summe fest | FCB: Brazzo will Mittelfeld ausdünnen

Lesen Sie auch