Bundesliga: Caligiuri: "Jetzt muss die ganze Welt zusammenstehen"

SPOX

Daniel Caligiuri redet über die momentate Coronakrise, die Situation in Italien und seinen Rehaprozess. Jean-Clair Todibo berichtet über seine Zeit im "Home Office".

Hier gibt es alle News und Gerüchte rund um den FC Schalke 04.

Daniel Caligiuri im Interview über die Coronakrise: "Jetzt muss die ganze Welt zusammenstehen"

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Die Coronakrise überschattet derzeit die gesamte Sportwelt. "Ich hoffe, dass wir die Krise so schnell wie möglich überstehen", sagt Daniel Caligiuri nun in einem Interview auf der Schalker Vereinshomepage. Dabei beobachte er besonders die Situation in Italien, da in Kalabrien ein Teil seiner Familie lebt.

"Die Bilder aus Italien, die regelmäßig in den Nachrichten laufen, sind sehr schockierend. Das macht mich sehr betroffen", fügt der Deutsch-Italiener hinzu.

"Ich hoffe, dass jedem Einzelnen bewusst ist, dass die aktuell vorgegebenen Vorsichtsmaßnahmen wichtig sind und dementsprechend auch eingehalten werden. Gerade gegenüber älteren Menschen haben wir alle eine große Verantwortung. Jetzt muss die ganze Welt zusammenstehen." appelliert der 32-Jährige.

Der Mittelfeldspieler verletzte sich Anfang Februar im DFB-Pokal-Achtelfinal-Spiel gegen Hertha BSC und erlitt dabei eine Teilruptur des Innenbandes. Seither befindet sich der Schalker in Reha. "Der Heilungsprozess läuft sehr gut. Sogar ein bisschen schneller als erwartet. Ich mache mir da keine Sorgen und denke, dass ich bald wieder dabei bin", zeigt sich der Rechtsfuß dennoch optimistisch.

Jean-Clair Todibo über das Training im "Home Office"

Die Spieler des FC Schalke 04 befinden sich aufgrund der Gefahr einer Ausbreitung des Coronavirus vorerst einmal zuhause, darunter auch Schalke-Innenverteidiger Jean-Clair Todibo.

"Ich gehe täglich joggen. Unser Trainerstab hat für jeden Spieler einen individuellen Plan ausgearbeitet, der genau festlegt, welche Läufe wir absolvieren sollen. Zudem hat der Verein uns Fahrradergometer, Fitnessbänder, Medizinbälle, Gewichte und weitere Trainingsutensilien zur Verfügung gestellt, mit denen ich in meiner Wohnung trainieren kann", antwortete der Ex-Barca-Spieler in einem Interview mit dem Klub auf die Frage wie sein Programm zuhause aussehe.

Der 20-Jährige vermisse am meisten seine Mitspieler, "das ganze Ambiente und das Gefühl, wenn man zum Vereinsgelände fährt, in die Kabine kommt, gemeinsam auf den Platz geht und sich die Bälle zuspielt". Erst kürzlich wurde der Franzose zum Schalker-Spieler des Monats gewählt.

Bundesliga: Tabelle nach 25 Spieltagen

Platz

Team

Sp.

Tore

Diff

Pkt.

1.

Bayern München

25

73:26

47

55

2.

Borussia Dortmund

25

68:33

35

51

3.

RB Leipzig

25

62:26

36

50

4.

Borussia M'gladbach

25

49:30

19

49

5.

Bayer Leverkusen

25

45:30

15

47

6.

Schalke 04

25

33:36

-3

37

7.

Wolfsburg

25

34:30

4

36

8.

SC Freiburg

25

34:35

-1

36

9.

TSG Hoffenheim

25

35:43

-8

35

10.

1. FC Köln

25

39:45

-6

32

11.

1. FC Union Berlin

25

32:41

-9

30

12.

Eintracht Frankfurt

24

38:41

-3

28

13.

Hertha BSC

25

32:48

-16

28

14.

FC Augsburg

25

36:52

-16

27

15.

1. FSV Mainz 05

25

34:53

-19

26

16.

Fortuna Düsseldorf

25

27:50

-23

22

17.

Werder Bremen

24

27:55

-28

18

18.

SC Paderborn 07

25

30:54

-24

16

Mehr bei SPOX: Rettungspaket: DFL reagiert mit Dankbarkeit

Lesen Sie auch