Bundesliga: Chelsea beobachtet Hoffenheims Toljan

Hoffenheim-Verteidiger Jeremy Toljan ist ein Kandidat beim englischen Meisterschaftsfavoriten FC Chelsea. Die Blues ließen den Außenverteidiger während der Länderspielpause bei den Spielen der deutschen U21 beobachten.

Hoffenheim-Verteidiger Jeremy Toljan ist ein Kandidat beim englischen Meisterschaftsfavoriten FC Chelsea. Die Blues ließen den Außenverteidiger während der Länderspielpause bei den Spielen der deutschen U21 beobachten.

Nach Goal-Informationen waren sowohl beim Spiel gegen England als auch gegen Portugal Scouts der Engländer vor Ort, um sich von den Qualitäten des Außenverteidigers zu überzeugen. Auch der SSC Neapel hat Interesse an Toljan. Vor allem die Tatsache, dass er sowohl auf der linken als auch auf der rechten Abwehrseite eingesetzt werden kann, macht ihn für Chelsea-Trainer Conte und dessen bevorzugte 3-4-3-Formation so interessant.

Toljans Vertrag in Hoffenheim läuft im Sommer 2018 aus. Wenn der Klub also noch eine Ablöse für ihn erzielen will, muss ein Verkauf in der nächsten Transferperiode in Betracht gezogen werden, da es bisher nicht als wahrscheinlich gilt, dass er seinen Vertrag bei den Kraichgauern verlängert. In London könnte er als Alternative zu Victor Moses und Marcos Alonso angesehen werden, welche momentan auf den Außenpositionen agieren.

Vor allem bei den Olympischen Spielen in Rio, als er mit dem deutschen Team die Silbermedaille holte, spielte er sich mit seinen guten Leistungen auf den Zettel einiger weiterer Top-Klubs wie Juventus Turin oder Bayern München.

Weitere Kandidaten beim FC Chelsea für die Außenverteidigerpositionen sind West Hams Michail Antonio, Schalkes Sead Kolasinac, Antonio Rüdiger vom AS Rom und Monacos Djibril Sidibe. Aus dem Rennen sind offenbar Juves Alex Sandro, der wohl seinen Vertrag bei der Alten Dame verlängern wird, und David Alaba, den die Bayern unter keinen Umständen abgeben wollen.

Mehr bei SPOX: Vor Derby: Schalke warnt vor gefälschten Tickets | Augsburg: Ajeti wechselt endgültig nach St. Gallen | Hertha BSC hofft auf Brooks und Kalou

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen