Bundesliga: Coutinho äußert sich zu seiner Zukunft

Philippe Coutinho kann sich einen Verbleib beim FC Bayern über den Sommer hinaus vorstellen. Karl-Heinz Rummenigge hat sich zur Zukunft von Trainer Hansi Flick geäußert. Und Thomas Müller klagt über die Chancenverwertung bei der Bundesliga-Niederlage gegen Bayer Leverkusen.
Philippe Coutinho kann sich einen Verbleib beim FC Bayern über den Sommer hinaus vorstellen. Karl-Heinz Rummenigge hat sich zur Zukunft von Trainer Hansi Flick geäußert. Und Thomas Müller klagt über die Chancenverwertung bei der Bundesliga-Niederlage gegen Bayer Leverkusen.

Philippe Coutinho kann sich einen Verbleib beim FC Bayern über den Sommer hinaus vorstellen. Karl-Heinz Rummenigge hat sich zur Zukunft von Trainer Hansi Flick geäußert. Und Thomas Müller klagt über die Chancenverwertung bei der Bundesliga-Niederlage gegen Bayer Leverkusen.

Hier sind die News und Gerüchte rund um den FCB.

FC Bayern: Philippe Coutinho kann sich Verbleib vorstellen

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Obwohl Philippe Coutinho immer wieder auf der Ersatzbank Platz nehmen muss, kann er sich einen längerfristigen Verbleib beim FC Bayern vorstellen.

"Ich fühle mich sehr wohl", sagte der Brasilianer bei einem Fanclub-Besuch am Sonntag: "Geplant ist, dass ich ein Jahr hier bleibe und darauf konzentriere ich mich. Wenn alles passt, würde ich sehr gerne hier bleiben."

Coutinho kam im Sommer per Leihe vom FC Barcelona nach München. Die Vereinbarung läuft zunächst für eine Saison, der deutsche Rekordmeister besitzt aber eine Kaufoption über 120 Millionen Euro.

Bis dato kam Coutinho zwölf Mal in der Bundesliga und in allen fünf Champions-League-Spielen zum Einsatz - in der Startelf stand er dabei aber nicht regelmäßig.

Philippe Coutinho im Steckbrief

Geburtstag

12. Juni 1992

Geburtsort

Rio de Janeiro (Brasilien)

Position

Offensives Mittelfeld

Starker Fuß

Rechts

Profivereine

CR Vasco da Gama, Inter Mailand, Espanyol Barcelona, FC Liverpool, FC Barcelona, FC Liverpool

FC Bayern: Karl-Heinz Rummenigge verrät Flick-Plan

Wie SPOX und Goal bereits am Dienstag exklusiv berichtet haben, plant der FC Bayern über den Winter hinaus mit Hansi Flick als Cheftrainer. "Es ist wichtig, dass wir in ihm einen Trainer haben, der gut zur Mannschaft passt. Ich kann mir vorstellen, dass wir auch über den Winter hinaus mit ihm weitermachen", bekräftigte Karl-Heinz Rummenigge nun am Sonntag.

Der Vorstandsboss ergänzte: "Das Wichtigste ist der Matchplan, die Spielqualität - und die stimmt bei Hansi Flick. Wir sind mit ihm sehr zufrieden. Es ist viel Empathie zu spüren und auch eben ein klarer Matchplan."

Das Vertrauen in Flick bleibt derweil trotz der jüngsten Niederlage gegen Bayer Leverkusen (1:2) unangetastet: "Wir müssen unaufgeregt weitermachen. Wenn wir so spielen, werden wir die nächsten Spiele allesamt gewinnen."

FCB: Thomas Müller hadert nach Niederlage gegen Bayer Leverkusen

Tatsächlich spielten die Bayern am Samstag sehr dominant und schossen 24 Mal aufs Leverkusener Tor. Am Ende blieb es aber bei einem einzigen Treffer von Thomas Müller - was diesen nach dem Spiel sehr ärgerte. "Das war eine nie da gewesene Ineffizienz", sagte der Offensivspieler.

Der FCB scheiterte dabei mal am Aluminium, mal an Bayer-Torwart Lukas Hradecky oder an sich selbst. Weil man sich hinten zweimal anfällig zeigte, kassierte Flick seine erste Niederlage seit seiner Amtsübernahme.

Mehr bei SPOX: Erster Rückschlag für den FC Bayern unter Hansi Flick: Zwei alte Wunden brechen auf

Lesen Sie auch