Bundesliga: Dank CL: RBL-Spieler kassieren fette Prämie

Die Mannschaft von RB Leipzig darf sich dank des Einzugs ins Champions-League-Achtelfinale offenbar über eine ordentliche Prämie freuen. Torwart Peter Gulacsi erlitt derweil eine Schädelprellung. Und das Schiedsrichtergespann für die Bundesliga-Partie gegen den SC Paderborn steht fest.
Die Mannschaft von RB Leipzig darf sich dank des Einzugs ins Champions-League-Achtelfinale offenbar über eine ordentliche Prämie freuen. Torwart Peter Gulacsi erlitt derweil eine Schädelprellung. Und das Schiedsrichtergespann für die Bundesliga-Partie gegen den SC Paderborn steht fest.

Die Mannschaft von RB Leipzig darf sich dank des Einzugs ins Champions-League-Achtelfinale offenbar über eine ordentliche Prämie freuen. Torwart Peter Gulacsi erlitt derweil eine Schädelprellung. Und das Schiedsrichtergespann für die Bundesliga-Partie gegen den SC Paderborn steht fest.

Hier sind die News und Gerüchte rund um RBL.

RB Leipzig: Spieler und Trainer kassieren offenbar Prämie

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Dank zweier später Tore von Emil Forsberg (90. und 90.+6) gelang RB Leipzig am Mittwoch ein 2:2-Unentschieden gegen Benfica Lissabon in der Champions League. Damit machten die Sachsen den erstmaligen Einzug ins Achtelfinale perfekt.

Und dieser sportliche Erfolg lohnt sich für die Mannschaft wohl auch finanziell. Wie die Bild berichtet, kassiert das Team vier Millionen Euro Prämie.

Demnach wird neben einer Einmalzahlung, die sich je nach Spielzeit zwischen 20.000 und 150.000 Euro bewegt, die Punkteprämie durch die Qualifikation für die K.o.-Runde verdoppelt. Trainer Julian Nagelsmann erhält Schätzungen zufolge 150.000 Euro.

"Es ist für uns genauso wichtig wie für jeden anderen Verein, dass Geld in die Kasse kommt", sagte Klub-Boss Oliver Mintzlaff bezüglich der UEFA-Prämien, die sich auf 9,5 Millionen Euro belaufen: "Es bleibt natürlich nicht alles direkt bei uns. Ein Großteil geht an die Mannschaft, der Rest wird investiert."

RB Leipzigs Torwart Peter Gulacsi mit Schädelprellung

So erfolgreich das Champions-League-Spiel gegen Benfica auch war, so schmerzhaft ging es für Peter Gulacsi zu Ende. Der Keeper musste nach 64 Minuten ausgewechselt werden, nachdem er in einem Zweikampf das Knie von Carlos Vinicius abbekommen hatte.

Nun gab RBL bekannt, dass sich Gulacsi eine Schädelprellung zuzog. Damit ist ein Einsatz des Ungarn beim Bundesliga-Spiel gegen den SC Paderborn am Samstag unwahrscheinlich.

SC Paderborn - RB Leipzig: Schiedsrichtergespann steht fest

Wenn die Bullen gegen den Aufsteiger spielen, wird Bibiana Steinhaus die Partie leiten. Wie die DFL bekanntgab, wird die einzige Schiedsrichterin im deutschen Fußball-Oberhaus von Thomas Stein und Marcel Unger an den Seitenlinien unterstützt.

Als vierter Offizieller fungiert Nicolas Winter. Dr. Felix Brych und Mark Borsch arbeiten als Videoassistenten mit.

Bundesliga-Tabelle mit RB Leipzig

Die Leipziger sind vor dem 13. Spieltag der Bundesliga erster Verfolger von Tabellenführer Borussia Mönchengladbach. Punktgleich dahinter liegt allerdings der FC Bayern.

Platz

Team

Sp.

Tore

Diff

Pkt.

1.

Borussia M'gladbach

12

24:13

11

25

2.

RB Leipzig

12

33:13

20

24

3.

Bayern München

12

33:16

17

24

4.

SC Freiburg

12

21:13

8

22

5.

Schalke 04

12

22:15

7

22

6.

Borussia Dortmund

12

26:18

8

20

Mehr bei SPOX: Nagelsmann würde gerne CR7 trainieren

Lesen Sie auch