Bundesliga: Von Kovac geholt: Das ist Flicks unbekannter Co-Trainer Danny Röhl

SPOX

Seit vergangenem Sommer arbeitet Danny Röhl als Co-Trainer für den FC Bayern München. Trotz seiner erst 31 Jahre ist der eigentlich schon ein Trainer-Routinier. Sein Weg nach München führte über den FC Eilenburg, RB Leipzig und den FC Southampton.

Bayern-Trainer Hansi Flick hat neulich einen Cheftrainer-Vertrag bis 2023 unterschrieben und kann sich daher an langfristige Zukunftsplanungen machen. und entscheiden, ob dieser seinem FC Bayern in Zukunft helfen soll. Und er kann sich auch überlegen, mit welchen Co-Trainern er diese Zukunft überhaupt gestalten will. Es läuft wohl auf ein Trio hinaus.

FC Bayern: So sieht wohl das künftige Trainerteam aus

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Zunächst Hermann Gerland. Klar, der ewige Tiger und Talentförderer. Mit seinen 65 Jahren schon seit mindestens genauso vielen Jahren eine Instanz beim FC Bayern. Er hat in München mehr Trainer kommen und gehen gesehen, als Flick auf Trainerstationen zurückblicken kann.

Bald wohl auch Miroslav Klose, der WM-Rekordtorschütze. Mit seinen 41 Jahren noch nicht so weit weg vom aktiven Profifußball und mit seiner erfolgreichen Stürmer-Vergangenheit ebenfalls eine Instanz. Er hat wohl mehr Torjubel-Salti geschlagen, als die Spieler Flick und Gerland zusammengerechnet Tore geschossen haben.

Und dann noch: Danny Röhl, 31 Jahre alt. Bei ihm weiß man noch nicht so genau, warum er eine Instanz ist und was er öfter gesehen oder gemacht hat als irgendwer anderer aus dem Trainerteam. Wer ist dieser Danny Röhl?

Danny Röhls aktive Karriere endete mit einem Kreuzbandriss

Röhl steht seit vergangenem Sommer beim FC Bayern unter Vertrag, er kam auf Betreiben des damaligen Cheftrainers Niko Kovac - aber offenbar auch Flicks, der zeitgleich nach München wechselte. Als Trainer arbeitete Röhl zu diesem Zeitpunkt bereits seit neun Jahren.

Als Kind wollte der gebürtige Zwickauer zwar Profifußballer werden, aber schon als Jugendlicher hatte sich der Berufswunsch geändert. Fortan wollte Röhl Trainer werden. Das lag einerseits an seinem generellen Interesse für den Beruf, andererseits an einem ungeheuerlichen Verletzungspech als Jugendspieler des FSV Zwickau. Zwischen der U16 und der U18 reihte sich eine Operation an die nächste, den Sprung zum Profi schaffte er nicht.

Mit 19 wechselte Röhl zur Reservemannschaft von Sachsen Leipzig, anschließend spielte er noch ein halbes Jahr für den FC Eilenburg nahe Leipzig in der sächsischen Landesliga. Dann riss das Kreuzband. Das Ende. Der aktive Fußball war zu diesem Zeitpunkt aber ohnehin nur mehr ein Hobby. Röhl studierte in Leipzig Sportwissenschaften und bereitete sich auf den Trainerjob vor.

Danny Röhls erste Trainererfahrungen bei RB Leipzig

Ungefähr zeitgleich gründete ein österreichischer Energy-Drink-Konzern in der Gegend einen Fußball-Klub, der intensiv nach jungen, aufstrebenden, motivierten Trainern suchte. Nach Trainern wie Danny Röhl. 2010 wurde er mit 21 Jahren der erste Videoanalyst im Jugendbereich von RB Leipzig, gleichzeitig arbeitete er als Co-Trainer von diversen Jugendmannschaften.

Nachdem Leipzig im Sommer 2014 von der 3. Liga in die 2. Bundesliga aufgestiegen war, stieg Röhl vom Jugend- zum Profibereich auf. Unter Alexander Zorniger, Achim Beierlorzer und Ralf Rangnick fungierte er als Videoanalyst, dann machte ihn Ralph Hasenhüttl zu seinem Co-Trainer. Als Hasenhüttl nach England zum FC Southampton wechselte, nahm er Röhl einfach mit - und übertrug ihm dort mehr und mehr Aufgaben. Im Sommer 2019 rief dann Kovac.

Verbindungsglied zwischen Analyseabteilung und Trainerteam

Beim FC Bayern fungiert Röhl seitdem als Verbindungsglied zwischen der Analyseabteilung und dem Trainerteam. Bei seiner Arbeit geht es um Matchpläne, Gegneranalyse, Trainingssteuerung. Während den Spielen sitzt Röhl auf der Tribüne und bekommt somit eine andere Perspektive auf das Geschehen, als sie Flick und Gerland und wohl bald auch Klose vom Spielfeldrand bekommen. Flick vertraut auf Röhls Meinung, denn: "Was die Spielphilosophie angeht, haben wir die gleiche Idee."

Irgendwann wird Röhl diese Spielphilosophie als Cheftrainer wohl auch hauptverantwortlich auf eine Mannschaft übertragen wollen. Doch dafür fehlt ihm noch die höchste Trainerlizenz und auf dem Weg dorthin muss er sich offenbar unter anderem hinter seinem wohl baldigen Co-Trainer-Kollegen Klose anstellen. Einem Bericht der Bild zufolge wurde Röhl für das anstehende Ausbildungsseminar des DFB ab Juni nicht angenommen - vom FC Bayern stattdessen nur U19-Trainer Danny Schwarz und eben Klose. Aber gut, die sind auch beide über zehn Jahre älter als Röhl.

Danny Röhls Karrierestationen

Zeitraum

Verein

Funktion

2010 bis 2014

RB Leipzig (Jugend)

Videoanalyst und Co-Trainer

2014 bis 2017

RB Leipzig

Videoanalyst

2017 bis 2018

RB Leipzig

Co-Trainer (unter Ralph Hasenhüttl)

2018 bis 2019

FC Southampton

Co-Trainer (unter Ralph Hasenhüttl)

2019 bis 2020

FC Bayern München

Co-Trainer (unter Niko Kovac und Hansi Flick)

Mehr bei SPOX: "Robben-Parallelen lassen sich schwer vermeiden": Das ist FCB-Juwel Günther

Lesen Sie auch