Bundesliga: DFL-Klage gegen Bremen wird am 17. Mai verhandelt

Die Klage der Deutschen Fußball Liga gegen das Bundesland Bremen bezüglich der Mehrkosten bei Hochrisikospielen für Polizeieinsätze wird am 17. Mai erstinstanzlich vor dem Verwaltungsgericht der Hansestadt verhandelt

Die Klage der Deutschen Fußball Liga gegen das Bundesland Bremen bezüglich der Mehrkosten bei Hochrisikospielen für Polizeieinsätze wird am 17. Mai erstinstanzlich vor dem Verwaltungsgericht der Hansestadt verhandelt

Konkret geht es um einen Gebührenbescheid Bremens über 425.718,11 Euro für zusätzliche Ausgaben beim Bundesligaspiel zwischen Werder Bremen und dem Hamburger SV im April 2015.

Zusammen mit den Zusatzkosten für drei weitere Begegnungen im Weserstadion betragen die Außenstände mittlerweile etwa 1,2 Millionen Euro. Darüber hinaus wurden die Mehrausgaben von zwei Partien noch nicht exakt berechnet.

Mehr bei SPOX: Zweijahresvertrag: Radoki bleibt Trainer in Fürth | Ein Spiel Sperre und Geldstrafe für Augsburgs Finnbogason | VfB Stuttgart: Ausgliederung und über 40 Millionen von Daimler?

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen