Bundesliga: Douglas Costa: Comeback in zehn Tagen?

Die Schwere der Knieverletzung von Douglas Costa bleibt ein Thema. Neuestes Update: Der Brasilianer in Diensten des FC Bayern München hat die OP-Gerüchte dementiert - und soll schon bald wieder trainieren können.

Die Schwere der Knieverletzung von Douglas Costa bleibt ein Thema. Neuestes Update: Der Brasilianer in Diensten des FC Bayern München hat die OP-Gerüchte dementiert - und soll schon bald wieder trainieren können.

Gegenüber dem brasilianischen TV-Sender TV Globo hatte der Offensivmann am Mittwoch bestätigt, dass eine Operation nicht vorgesehen ist. Weiter vermeldete der 26-Jährige, dass er bereits in zehn Tagen wieder ins Mannschaftstraining einsteigen will. Damit wäre er für die Champions-League-Duelle mit Real Madrid mutmaßlich wieder fit.

Der Bericht deckt sich mit der Meldung von Sky vom Mittwoch: Demnach ist eine Operation tatsächlich nicht geplant, das Knie wurde aber wohl punktiert und Flüssigkeit entzogen - es handele sich um eine Kniereizung. Ein Einsatz gegen Real, so der Bericht weiter, würde dann schlicht vom Heilungsverlauf in den nächsten Tagen abhängen.

Unter dem Strich sind es die positivsten Meldungen, die seit Dienstag kursieren. Zunächst hatte es noch geheißen, dass sich Costa etwas gerissen habe und infolge einer OP gar das Saisonaus drohe.

Mehr bei SPOX: Berater-Treffen! Pep jagt Kolasinac | Werder-Coach Nouri glaubt an Gnabry-Verbleib | HSV verlängert mit Gisdol bis 2019

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen