Bundesliga: Für CL: Leipzig hat Arnold im Visier

RB Leipzig ist nicht weit entfernt von der Qualifikation für die Champions League und plant dementsprechend den Kader. Jeremy Toljan, Nadiem Amiri und Maximilian Arnold sollen Thema sein.

RB Leipzig ist nicht weit entfernt von der Qualifikation für die Champions League und plant dementsprechend den Kader. Jeremy Toljan, Nadiem Amiri und Maximilian Arnold sollen Thema sein.

Die Bild berichtet, dass den Roten Bullen für den Sommer etwa 40 Millionen Euro zur Verfügung stehen, um den Kader in der Breite zu verstärken. Sportdirektor Ralf Rangnick kündigte bereits an, bei Erreichen der Königsklasse 20 Feldspieler auf gleichem Niveau versammeln zu wollen.

Dem Bericht zufolge sind Jeremy Toljan (22) und Nadiem Amiri (20) von der TSG 1899 Hoffenheim im Gespräch bei RB. Beide sollen nicht zum ersten Mal das Interesse von Rangnick geweckt haben, könnten aber auch mit der TSG in der Champions League spielen.

Von dieser ist der VfL Wolfsburg derzeit weit entfernt. Leipzig hätte demnach das ein oder andere Argument bei Maximilian Arnold. Dieser ist jedoch noch bis 2020 gebunden und wäre wohl nur im Falle eines VfL-Abstiegs zu realisieren.

Aufgrund der Beziehungen nach Salzburg deutlich einfacher zu handhaben wäre der Transfer von Konrad Laimer. Der 19-Jährige kam bereits 2007 in die Salzburg-Jugend und konnte sich in der laufenden Saison festspielen. Er würde das zentrale Mittelfeld verstärken.

Mehr bei SPOX: Spieltag in Zahlen: Enthüllt! So fies ist der Bayern-Fluch | Bailey: "Würde Zeit zurückdrehen" | Red Bull: Mintzlaff gibt Posten ab

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen