Bundesliga: FCB: Berater spricht über Coutinho-Zukunft

SPOX

Der Berater von Philippe Coutinho kann sich eine Zukunft seines Klienten beim FC Bayern vorstellen und legt die Entscheidung in die Hände des Vereins. Ein Update gibt es bei den angeschlagenen Lucas Hernandez und Thiago. Außerdem hat Bayern-Präsident Hainer über einen Transfer von Leroy Sane gesprochen. Alle News und Gerüchte zum FC Bayern gibt es hier.

Philippe Coutinho kann sich FCB-Verbleib vorstellen

Kia Joorabchian, Berater von Bayern-Star Philippe Coutinho (27), hat die Zukunft seines Klienten weiter offengelassen und kann sich trotz durchwachsener Leistungen in der laufenden Saison auch einen Verbleib des Brasilianers in München vorstellen. Das bestätigte Joorabchian bei Sky Sports News UK.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Nach Aussage des Beraters habe es bereits Gespräche mit dem Verein über die Planungen für die kommende Saison gegeben, das letzte Wort liege demnach beim FCB: "Es liegt an Bayern München, ob sie die Leihe verlängern wollen oder nicht. Es ist allein Bayerns Entscheidung", sagte Joorabchian weiter.

Zuletzt verkündete Bayerns Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge, dass der FC Bayern nicht die im Leihvertrag verankerte Kaufoption von etwa 120 Millionen Euro ziehen werde, um Coutinho fest vom FC Barcelona zu verpflichten. Verhandlungen über eine niedrigere Ablöse ließ der Bayern-Boss im Spiegel-Interview offen: "Jetzt müssen wir erst einmal intern die Kaderplanung abschließen und sehen, ob er weiter eine Rolle bei uns spielen soll oder nicht."

Sollte Coutinho den Verein verlassen, ist eine Rückkehr in die Premier League die bevorzugte Option. Dort werden unter anderem Newcastle United und der FC Chelsea als Destinationen gehandelt. "Er will irgendwann wieder in der Premier League spielen", sagte sein Berater. "Vielleicht schon dieses Jahr, vielleicht auch nicht."

Nach Informationen der Mundo Deportivo ist ein Verbleib beim FC Barcelona ausgeschlossen. Die Katalanen streben demnach einen Verkauf an, könnten sich notfalls aber auch mit einer Leihe anfreunden. Kostenpunkt: Zehn Millionen Euro.

Coutinho musste sich Ende April einer Sprunggelenks-Operation unterziehen und befindet sich aktuell im Aufbautraining. Ein Comeback in der laufenden Saison ist fraglich. "Das Wichtigste für ihn ist jetzt, sich auf eine schnelle Genesung zu konzentrieren, um seinem Team so schnell wie möglich wieder auf dem Platz helfen zu können", erklärte Joorabchian hierzu.

Obwohl sich Trainer Hansi Flick mehrfach als Coutinho-Fan geoutet hat und auch dieser klarstellte, sich in München wohlzufühlen, konnte der Offensivspieler nur in Ansätzen überzeugen: In 32 Pflichtspielen für den FC Bayern kommt er auf neun Tore und acht Assists.

Philippe Coutinho: Die Saison 2019/20 in Zahlen

Gespielte Minuten

2035

Tore

9

Vorlagen

8

Kreierte Großchancen

10

Vergebene Großchancen

8

Passquote

83,2 %

Zweikampfquote

51,9 %

FC Bayern: Thiago absolviert Mannschaftstraining

Der FC Bayern musste in den vergangenen drei Begegnungen auf Thiago (29) verzichten, der mit Adduktorenproblemen zu kämpfen hat. Beim 5:0-Sieg gegen Fortuna Düsseldorf kam mit Rekordeinkauf Lucas Hernandez (24) ein weiterer angeschlagener Spieler hinzu. Der Franzose musste nach 45 Minuten mit einer ähnlichen Verletzung ausgewechselt werden, nachdem er erstmals seit Februar in der Startelf stand.

Nach Informationen des kicker steht Hernandez allerdings für das Topspiel am Samstag gegen Bayer Leverkusen sehr wahrscheinlich wieder zur Verfügung. Bereits nach Spielende stellte Trainer Hansi Flick klar, dass es sich bei der Auswechslung lediglich um eine Vorsichtsmaßnahme gehandelt habe. Schon am Mittwoch soll der Verteidiger wieder voll mit der Mannschaft trainieren, nachdem er am Dienstag noch ein reduziertes Programm absolviert.

Ein Einsatz von Thiago gegen die Werkself scheint zumindest nicht ausgeschlossen: Im Gegensatz zu Hernandez konnte der Spanier am Dienstag die volle Trainingseinheit mit dem Team absolvieren. Mit Joshua Kimmich und Leon Gorektza stünden adäquate Vertretungen bereit, Javi Martinez und Michael Cuisance stellen weitere Alternativen dar.

Bayern-Präsident: Sane-Transfer? "Nächste Wochen abwarten"

Bayern-Präsident Herbert Hainer hat im Transferpoker um Nationalspieler Leroy Sane etwas Geduld gefordert. "Man muss die nächsten Wochen abwarten und dann sehen wir, wie das ausgeht", sagte Hainer in der Sendung Blickpunkt Sport des Bayerischen Rundfunks.

"Sane hat noch ein Jahr Vertrag bei Manchester City und da muss man gucken, ob man da weiterkommt", schob Hainer nach. Für ihn sei Sane (24) eine "absolut interessante Persönlichkeit" und ein "unheimlich guter Spieler, den jedes Team gerne haben würde".

Hier geht es zur kompletten Meldung.

FC Bayern: Die tabellarische Situation in der Bundesliga

Mit sieben Punkten Vorsprung befindet sich der FCB in einer komfortablen Situation. Drei Siege aus den verbleibenden fünf Spielen sind noch nötig, um die deutsche Meisterschaft aus eigener Kraft sicherzustellen.

Platz

Team

Sp.

Tore

Diff

Pkt.

1.

Bayern München

29

86:28

58

67

2.

Borussia Dortmund

29

80:35

45

60

3.

RB Leipzig

29

74:31

43

58

4.

Borussia M'gladbach

29

57:35

22

56

5.

Bayer Leverkusen

29

54:36

18

56

6.

Wolfsburg

29

41:36

5

42

7.

TSG Hoffenheim

29

40:48

-8

42

8.

SC Freiburg

29

38:41

-3

38

9.

Hertha BSC

29

43:50

-7

38

10.

Schalke 04

29

34:46

-12

37

11.

1. FC Köln

29

46:56

-10

34

12.

Eintracht Frankfurt

28

46:53

-7

32

13.

FC Augsburg

29

40:56

-16

31

14.

1. FC Union Berlin

29

34:52

-18

31

15.

1. FSV Mainz 05

29

37:62

-25

28

16.

Fortuna Düsseldorf

29

31:58

-27

27

17.

Werder Bremen

28

30:59

-29

25

18.

SC Paderborn 07

29

32:61

-29

19

Mehr bei SPOX: Bayern: Auch Barca an Davies interessiert?

Lesen Sie auch