Bundesliga: FCB: Wird Miro Klose Flicks neuer Co-Trainer?

SPOX

Bayern-Trainer Hans-Dieter Flick würde eine Beförderung von Miroslav Klose beim FCB zum Co-Trainer begrüßen. Außerdem sieht der FCB-Trainer auf drei Position Handlungsbedarf und die Partie des FC Bayern am Wochenende bei Union Berlin wird nun doch ohne Zuschauer stattfinden.

Alle News und Gerüchte zum FC Bayern findet Ihr hier.

FC Bayern: Wird Miroslav Klose Co-Trainer von Hansi Flick?

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Hansi Flick hat in einem Interview mit der Sport Bild bestätigt, dass Miroslav Klose ein Kandidat für den Co-Trainer-Posten beim FC Bayern ist. Im Falle einer Weiterbeschäftigung Flicks sei aber noch nicht sicher, ob überhaupt ein weiterer Assistent verpflichtet werde.

"Wenn ein neuer Mann dazukommt, müssen die Aufgaben genau geregelt sein. Er muss in Sachen Einstellung, Werte, Taktik, Trainingsarbeit, Teamführung und Strategie ins bestehende Trainerteam passen", sagte Flick der Sport Bild.

Auf Klose angesprochen nährte der Bayerm-Trainer die Spekulationen um eine mögliche Beförderung des U17-Coaches des FCB zum Co-Trainer: "Miro ist in meinen aktuellen Gedankengängen bei den Bayern immer ein Thema", sagte Flick.

Der 55-Jährige schwärmte vom amtierenden WM-Rekordtorschützen. Flick habe ihn schon beim DFB unterstützt, denn der ehemalige Stürmer sei prädestiniert für diesen Beruf und könne den jungen Spielern sehr viel mitgeben.

Flick über FC Bayern: "Bei drei Positionen müssen wir nachlegen"

Hansi Flick hat deutlich gemacht, dass er im Kader des FC Bayern auf mehreren Positionen noch Verbesserungsbedarf sieht. "Es gibt elf Positionen, von denen wir aktuell zum Beispiel acht doppelt besetzt haben. Bei drei Positionen müssen wir nachlegen", sagte der FCB-Coach im Interview mit der Sport Bild.Welche dies seien, ließ er offen, verwies aber auf die "Scouting-Abteilung, die den Kader zu jeder Zeit im Blick hat".

Auf den drei Positionen gebe es demnach eine A-, B- und C-Lösung. Gemeinsam mit den Scouts werde er die Spieler betrachten und anschließend entscheiden. Dabei forderte er obendrein ein Vetorecht bei Transfers als Kompetenz für den Trainer.

FC Bayern gegen Union Berlin ohne Zuschauer

Durch das Coronavirus bleiben in den kommenden Wochen viele Stadien in nationalen sowie internationalen Wettbewerben leer. Auch die Partie zwischen Union Berlin und wird ohne Zuschauer ausgetragen.

Das bestätigte Bezirksbürgermeister Oliver Igel dem RBB. Eine entsprechende Anordnung sei am Mittwoch vom Gesundheitsamt an den Berliner Bundesligisten ausgestellt worden, teilte das Bezirksamt Treptow Köpenick auf Anfrage des SID mit.

Zuvor hatte Gesundheitsminister Jens Spahn die Entscheidung des Stadtbezirks Treptow-Köpenick vom Dienstag, zum jetzigen Zeitpunkt "keine Anordnung über einen Ausschluss von Zuschauern für das Heimspiel zu erlassen", kritisiert. "Wir sind in einer Phase, die ein einheitlicheres Vorgehen braucht. Ich bin verwundert, was in Berlin bei diesem Fußballspiel passiert", sagte Spahn im Deutschlandfunk.

Am Dienstag hatte die bayerische Staatsregierung beschlossen, dass Veranstaltungen mit über 1000 Besuchern bis zum Karfreitag abgesagt werden. Im Zuge dessen wird auch das Rückspiel im Achtelfinale der Champions League zwischen den FC Bayern und dem FC Chelsea vor leeren Rängen ausgetragen werden.

FCB: Spielplan und nächste Gegner

Datum

Wettbewerb

Gegner

Ort

14. März

Bundesliga

Union Berlin

Stadion an der alten Försterei

18. März

Champions League

FC Chelsea

Allianz Arena

22. März

Bundesliga

Eintracht Frankfurt

Allianz Arena

4. April

Bundesliga

Borussia Dortmund

Signal-Iduna-Park

11. April

Bundesliga

Fortuna Düsseldorf

Allianz Arena

Mehr bei SPOX: Flick fordert "Vetorecht" bei Bayern-Transfers - Stammplatzgarantie für Neuer

Lesen Sie auch