Bundesliga: Fix: Schmid geht nach Deutschland

SPOX

Werder Bremen hat am Sonntag angekündigt, Leihspieler zurückholen zu wollen. Der 20-Jährige soll in den Kader von Trainer Florian Kohfeldt integriert werden.

"Romano hat bis zur Pause eine sehr gute Saison in Österreich gespielt. Er ist Stammkraft beim Wolfsberger AC und konnte auch Erfahrungen in der Europa League sammeln. Mit diesen Eindrücken wird er zur neuen Saison zu uns zurückkehren und ein fester Bestandteil unseres Bundesliga-Teams sein", kündigte Sportchef Frank Baumann in einer Aussendung mit.

Und weiter: "Wir sind davon überzeugt, dass er bei uns seine ersten Schritte in der Bundesliga machen wird."

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Romano Schmid: "Werder ist ein großer Club"

Schmid wechselte im Winter 2019 für etwa eine Million Euro von Red Bull Salzburg nach Bremen, ehe er wenige Wochen später an den WAC verliehen wurde. Der Vertrag wurde dann im vergangenen Sommer um ein weiteres Jahr verlängert. Mit den Kärntnern spielte er in der Gruppenphase der Europa League und sorgte dort für einen fulminanten 4:0-Auswärtssieg bei Borussia Mönchengladbach.

"Ich freue mich auf die neue Herausforderung und darauf, nächste Saison ein Teil von Werder Bremen sein zu dürfen. Werder ist ein großer Club und ich habe schon immer davon geträumt, in der Bundesliga zu spielen", sagte der Mittelfeldspieler, der in jedem Fall bis Saisonende beim WAC bleibt. "Wenn wir weiterspielen dürfen, wollen wir auf jeden Fall den vierten Platz verteidigen, aber auch noch Platz 3 angreifen."

Auf der Homepage von Werder Bremen ist vermerkt, dass die Spielzeit der österreichischen Bundesliga bis 30. Juni verlängert wurde. "Anschließend wird der (...) 20-Jährige zu Werder Bremen zurückkehren", heißt es. Was passiert, sollte sich die Saison bis in den Juli fortsetzen, ist unklar.

Romano Schmid: Leistungsdaten bei WAC, Salzburg, Sturm

Verein

Spiele

Scorerpunkte

Wolfsberger AC

41

14

SV Werder Bremen

-

-

FC Liefering

30

17

Red Bull Salzburg

1

0

SK Sturm Graz

6

2

Mehr bei SPOX: RBL verhandelt offenbar mit möglichen Upamecano-Nachfolger

Lesen Sie auch