Bundesliga: Alaba antwortet auf Chelsea-Interesse

Der FC Chelsea würde gerne David Alaba von Bayern München . Laut englischen Medien sollen die Blues bereit sein, rund 70 Millionen Euro dafür zu zahlen. Nun hat der ÖFB-Kicker über das Interesse reagiert.

Es wäre wohl durchaus eine reizende Aufgabe: Vereinsikone Frank Lampard lässt mit einem jungen Team äußerst attraktiven Fußball in der Premier League spielen und sucht daher noch nach erfahrenen Spielern, die das leiten können. Und die Suche fiel dabei unter anderem auch auf den ÖFB-Legionär David Alaba, der bei Bayern München nur mehr bis 2021 Vertrag hat und erst kürzlich ein Bekenntnis zu seinem aktuellen Arbeitgeber vermied.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Zurzeit befindet sich der etatmäßige Linksverteidiger mit der Mannschaft im Trainingslager in Katar. Dort wurde er ebenso auf das kolportierte Interesse von Chelsea angesprochen. Laut Heute habe er selbst jedoch davon "nichts mitbekommen" und der Fokus sei deshalb "voll und ganz auf Bayern München".

"Ich habe auch meine Ziele hier", so Alaba weiter. "Wir wollen im Sommer ganz oben stehen. Und ich will meinen Teil dazu beitragen", so der 27-Jährige pflichtbewusst. "Nach der Saison kommt die EM und mache mir jetzt gar keine Gedanken darüber. Die Gespräche werden sich entwickeln in nächster Zeit." Bleibt nur abzuwarten, mit welchem Verein.

Mehr bei SPOX: Freiburg-Juwel wohl von Top-Klub umworben | Xhaka-Transfer zur Hertha droht zu platzen

Lesen Sie auch