Bundesliga: Gnabry: Merte? "Freundlicher Schwarzenegger"

SPOX

Offensivspieler Serge Gnabry vom FC Bayern München hat die Bedeutung von Weltmeister Per Mertesacker für ihn hervorgehoben, als er als ganz junger Spieler beim FC Arsenal sein Glück in der ersten Mannschaft versuchte.

"Er war immer sehr hart zu mir, aber in einer netten Art und Weise. Er war wie ein großer Bruder für mich bei Arsenal", schrieb Gnabry in einem Beitrag für The Players' Tribune. Der heutige Nationalspieler war 2011 vom VfB Stuttgart in Arsenals Nachwuchs gewechselt, im Oktober 2012 feierte Gnabry als 17-Jähriger sein Premier-League-Debüt für die Gunners.

Serge Gnabry: Mertesacker erinnerte an "freundlichen Schwarzenegger"

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Mertesacker, der von 2011 bis 2018 für Arsenal spielte, habe stets versucht, ihm Ratschläge zu geben und dabei an einen "wirklich freundlichen Arnold Schwarzenegger" erinnert, so Gnabry weiter. "Das ist Per. [...] Ihr müsst euch seine Stimme und sein Gesicht vorstellen. Per ist der netteste Mensch auf der Welt [...] Aber er spricht sehr intensiv."

Den Durchbruch sollte Gnabry bei Arsenal nie schaffen, insgesamt absolvierte er nur 18 Pflichtspiele für die Londoner. 2016 verließ er England in Richtung Werder Bremen, mittlerweile ist der 24-Jährige beim FC Bayern und im DFB-Team nicht mehr wegzudenken.

Mehr bei SPOX: Bayern verlieren wohl Rennen um Youngster

Lesen Sie auch