Bundesliga: Hainer will Bundesliga-Neustart im Free-TV

SPOX

Bayern-Präsident Herbert Hainer hat sich für eine Ausstrahlung des geplanten Bundesliga-Restarts im Free-TV ausgesprochen. Er und Karl-Heinz Rummenigge verteidigen die angedachten Maßnahmen im Kampf gegen die Corona-Pandemie. Einen Transfer von Timo Werner wird es wohl nicht geben, FCB-Trainer Hansi Flick erinnert sich an die Mahlzeiten als Bayern-Profi. Und Jerome Boateng wünscht sich einen ganz besonderen Mitspieler. Hier gibt es alle aktuellen News und Gerüchte zum FC Bayern München.

FC Bayern, News: Präsident Hainer wünscht sich Bundesliga-Neustart im Free-TV

Die Zeichen verdichten sich, der avisierte Bundesliga-Restart im Mai könnte tatsächlich Realität werden. Im Interview mit dem kicker hat FCB-Präsident Herbert Hainer das Konzept der DFL verteidigt: Er "verstehe ohnehin nicht, wieso in diesem Zusammenhang von einer Sonderstellung gesprochen wird. Die Profifußballer gehen ihrem Beruf nach, wie das in anderen Branchen auch der Fall ist - solange es aus gesundheitlichen Aspekten zu verantworten ist."

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Gegner der Geisterspiele müsse man mit Argumenten überzeugen, betonte Hainer. Etwa mit der Tatsache, "dass den Bürgern dadurch also nicht ein einziger Test vorenthalten wird." Insgesamt ist er sich der Unterstützung der Bevölkerung sicher: "Ich bin sicher: Wenn wir in einer Fußgängerzone 20 Leute fragen, ob sie aktuellen Bundesliga-Fußball im TV sehen wollen, sagen 18 Ja."

Die Frage ist, ob die Bundesliga im Falle eines Neustarts wie sonst üblich zum Großteil nur auf Sky zu sehen ist. Unter anderem hatten sich Uli Hoeneß und Willi Lemke dafür ausgesprochen, sie im Free-TV zu zeigen - auch deshalb, um das Social Distancing nicht zu gefährden. "Auf jeden Fall müssen wir darauf hinwirken, dass die Menschen sich nicht ansammeln, um Fußball zu sehen", sagte Hainer. "Eine Ausstrahlung im Free-TV ist ein guter Ansatz und wäre wünschenswert."

Um positive Erkenntnisse aus der Corona-Pandemie zu ziehen und den Fußball langfristig positiv zu verändern, hat DFL-Boss Christian Seifert eine "Task Force Zukunft" vorgeschlagen. Dafür brachte Hainer Oliver Kahn vom FC Bayern ins Gespräch: Kahn, "der in Zukunft die Verantwortung für die FC Bayern München AG trägt", sei "auch der Richtige für diese Gruppe."

FC Bayern, News: Wechsel von Timo Werner offenbar vom Tisch

Wie die Bild-Zeitung meldet, wird Nationalstürmer Timo Werner im Sommer 2020 "auf keinen Fall" zum FC Bayern kommen. Werner war neben Leroy Sane und Kai Havertz als potenzielle Verstärkung gehandelt worden. Wechseln könnte der 24-Jährige aber dennoch.

FC Bayern, News: Vertrag mit Campus-Chef Jochen Sauer verlängert

Bayern München setzt im Nachwuchsbereich auf Kontinuität. Der Rekordmeister hat den Vertrag mit seinem Campus-Leiter Jochen Sauer bis 2023 verlängert. Der 47-Jährige zeichnet seit 2017 mit Hermann Gerland für die Talententwicklung bei den Münchnern verantwortlich.

"Dass Jochen Sauer sich 2017 für den FC Bayern entschieden hat, ist für den FC Bayern, aber auch für Jochen ein Glücksfall gewesen", sagte Sportdirektor Hasan Salihamidzic. Sauer löse seine sehr anspruchsvolle und schwere Aufgabe "fachlich wie menschlich täglich herausragend".

FCB, News: Rummenigge spricht über Gehaltsobergrenze

Wie auch Herbert Hainer hat Bayerns Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge Allerdings mahnte er im Interview mit tz und Münchner Merkur die Verantwortung und "Signalwirkung" an, die der Fußball habe. Eine Gehaltsobergrenze lehnt der 64-Jährige ab. Aber: "Kein Klub hat Interesse daran, dass jedes Jahr die Ablösesummen und Gehälter nach oben gehen. Wir wollen mit Augenmaß fahren. Jede Krise birgt auch die Chance."

Rummenigge mahnte die Fans außerdem, sich bei Geisterspielen nicht zu versammeln oder gar zum Stadion zu pilgern. Er rufe dazu auf, "zu Hause zu bleiben. Ich bin zu 100 Prozent davon überzeugt, dass kein einziger Fan zur Allianz Arena kommen wird, wenn wir dort wieder spielen."

FC Bayern, News: Hansi Flick erinnert sich an Mahlzeiten als Spieler

Von 1985 bis 1990 war Hansi Flick (55) bei den Bayern als Spieler aktiv. Gesunde Ernährung war damals noch eher zweitrangig, verriet er dem Klubmagazin 51: An Spieltagen gab es "vor allem in den ersten Jahren immer das Gleiche: Tomatencremesuppe, dann gemischten Salat mit French Dressing, dann Filetsteak mit Sauce Béarnaise und Pommes. Und danach Vanille-Eis mit heißen Himbeeren und Sahne drauf. So, da hattest du dann mal 3000 Kalorien drin und fertig."

Flick sprach im Magazin außerdem über seinen Trainerstab - und den überragenden Robert Lewandowski.

FC Bayern, News: Jerome Boateng träumt von Teamkollege Kevin-Prince

Bayern-Verteidiger Jerome Boateng (31) hat in einem Instagram-Live-Talk mit seinem Bruder Kevin-Prince (33) den Wunsch geäußert, noch einmal mit ihm zusammenzuspielen. "Wir werden sehen, haben noch ein paar Jahre. Wenn es möglich ist, wäre es super noch einmal den Platz mit dir zu teilen", sagte er. Kevin-Prince brachte dafür Hertha BSC ins Spiel. Beim Hauptstadtklub hatten die Brüder ihre Karriere begonnen.

Bundesliga: Tabelle nach dem 25. Spieltag

Platz

Team

Sp.

Tore

Diff

Pkt.

1.

Bayern München

25

73:26

47

55

2.

Borussia Dortmund

25

68:33

35

51

3.

RB Leipzig

25

62:26

36

50

4.

Borussia M'gladbach

25

49:30

19

49

5.

Bayer Leverkusen

25

45:30

15

47

6.

Schalke 04

25

33:36

-3

37

7.

Wolfsburg

25

34:30

4

36

8.

SC Freiburg

25

34:35

-1

36

9.

TSG Hoffenheim

25

35:43

-8

35

10.

1. FC Köln

25

39:45

-6

32

11.

1. FC Union Berlin

25

32:41

-9

30

12.

Eintracht Frankfurt

24

38:41

-3

28

13.

Hertha BSC

25

32:48

-16

28

14.

FC Augsburg

25

36:52

-16

27

15.

1. FSV Mainz 05

25

34:53

-19

26

16.

Fortuna Düsseldorf

25

27:50

-23

22

17.

Werder Bremen

24

27:55

-28

18

18.

SC Paderborn 07

25

30:54

-24

16

Mehr bei SPOX: Spenden? FCB-Infos zu Ticketerstattung

Lesen Sie auch