Bundesliga: Hoeneß: "Strömungen" gegen Kovac

Uli Hoeneß hat einmal mehr Gründe für die Trennung von Trainer Niko Kovac genannt. Die internationale Presse feiert derweil Hansi Flicks neuen FCB. Und: Thomas Müller und Robert Lewandowski stellen Bestmarken auf. Hier gibt es News und Gerüchte zum FC Bayern.

FC Bayern, News - Hoeneß: Teile des Teams wollten Kovac weghaben

Uli Hoeneß hat einmal mehr Gründe für die Trennung von Trainer Niko Kovac genannt. "Es hat sicherlich Strömungen innerhalb der Mannschaft gegeben, die den Trainer weghaben wollten. Deswegen hat die Führung entsprechend reagiert", sagte Hoeneß im Aktuellen Sportstudio im ZDF.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Wer Kovacs Nachfolge antreten wird, sei völlig unklar. "Es gibt überhaupt keine Entscheidung. Bei den Gesprächen, die anstehen in den nächsten Wochen, wird sicherlich auch zunächst mal über Hansi Flick gesprochen", so der scheidende FCB-Präsident.

Unter Flick haben die Bayern am Mittwoch in der Champions League mit 2:0 gegen Olympiakos Piräus gewonnen und am Samstag im Bundesliga-Topspiel Borussia Dortmund mit 4:0 aus der Allianz Arena geschossen.

"Eines ist doch klar: Nach so einer überragenden Woche mit zwei überzeugenden Siegen kann man doch nicht sagen, den Hansi Flick schicken wir jetzt erstmal wieder weg und holen irgendeinen, der vielleicht nur ein paar Monate arbeiten kann", sagte Hoeneß.

FC Bayern, News: Internationale Presse feiert Flick und FCB

Der Kracher zwischen Bayern und Dortmund hat auch international für Aufsehen gesorgt. "Flicks neue Bayern reißen Dortmund in Stücke", schrieb beispielsweise die spanische Zeitung AS.

Derweil berichtete die italienische Gazzetta dello Sport von der "üblichen Lewy-Show gegen eine müde Borussia". Und die österreichische Kronen Zeitung schrieb: "Bayern überrollt Dortmund."

FC Bayern, News - Müller: "Die Alibis waren weg"

Auch Thomas Müller hat sich nach dem Sieg gegen den BVB zum Trainerwechsel in München geäußert. "Die Spieler waren durch den Trainerwechsel noch mehr gefordert. Die Alibis waren weg", meinte der Offensivspieler.

Der Unterschied zwischen dem deutschen Rekordmeister und dem BVB sei gewesen, dass die Münchner präsenter gewesen seien, meinte Müller. "Wir waren da, wir waren in den Zweikämpfen, haben von der ersten Sekunde an klargemacht, dass wir das Spiel gewinnen wollen. Gerade in der zweiten Halbzeit hat es einfach Spaß gemacht, sich da reinzuhauen", so der 30-Jährige.

Auch Noch-Interimstrainer Flick war mehr als zufrieden: "Es hat sich am Mittwoch schon angedeutet, dass die Mannschaft die Initiative ergreifen will. Wir waren von der ersten Minute an aggressiv und haben heute auch gezeigt, welchen Fußball wir nach vorne zelebrieren können."

Hier gibt es noch mehr Stimmen zu FCB vs. BVB.

FC Bayern, News - Rummenigge: Flick bleibt vorerst Trainer

Nach den beiden Siegen in den vergangenen Tagen hat Flick beste Karten, zumindest bis zum Saisonende Trainer der Bayern zu bleiben. "Wir werden mit Hansi Flick bis auf Weiteres in aller Ruhe weitermachen", erklärte der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge am Samstagabend.

Gleichzeitig kündigte Rummenigge an, die zuletzt entstandenen, leichten Differenzen mit Arsene Wenger aus der Welt schaffen zu wollen. "Ich habe vor Arsene Respekt. Wir werden telefonieren und die Dinge ausräumen. Ich habe keine Lust auf Stress mit ihm."

FC Bayern, News: Müller und Lewandowski mit Rekorden

Thomas Müller hat gegen Dortmund seine Vorlagen Nummer 100 und 101 gegeben. Damit ist der Weltmeister von 2014 der beste Assistgeber der Bundesliga seit der detaillierten Datenerfassung 2004. Platz zwei belegt übrigens Franck Ribery mit 92 Assists.

Derweil knackte Robert Lewandowski mit seinem Doppelpack einen Uralt-Rekord von Gerd Müller. Der Pole ist der erste Spieler der Bundesliga-Historie, der 16 Treffer nach elf Spieltagen auf dem Konto hat.

Müller hatte in der Saison 1968/69 nach elf Partien 15 Buden erzielt.

Spielplan: So geht es für den FC Bayern weiter

Wettbewerb

Datum

Gegner

Ort

Bundesliga

23.11.2019

Fortuna Düsseldorf

A

Champions League

26.11.2019

Roter Stern Belgrad

A

Bundesliga

30.11.2019

Bayer Leverkusen

H

Bundesliga

07.12.2019

Borussia Mönchengladbach

A

Champions League

11.12.2019

Tottenham Hotspur

H

Mehr bei SPOX: Hoeneß im Mixed-Zone-Interview: "Habe Kovac geholfen, sich der Last zu entledigen"

Lesen Sie auch