Bundesliga: Hoffenheim: Uth lässt seine Zukunft offen

Die TSG 1899 Hoffenheim hat im Kampf um Europa beste Karten. Rechtzeitig zum Saisonendspurt kehren nun auch einige Langzeitverletzte zurück. Einer davon ist Mark Uth , der sich optimistisch zeigt, sich mit seiner Zukunftsplanung aber noch Zeit lassen will.

Die TSG 1899 Hoffenheim hat im Kampf um Europa beste Karten. Rechtzeitig zum Saisonendspurt kehren nun auch einige Langzeitverletzte zurück. Einer davon ist Mark Uth, der sich optimistisch zeigt, sich mit seiner Zukunftsplanung aber noch Zeit lassen will.

"Ich will diese blöden Verletzungen endlich hinter mir lassen", sagte Uth, der mit Hoffenheim auf Platz vier in der Tabelle steht: "Die Rückrunde ist schon etwas fortgeschritten, und man sieht ja, dass wir nicht einbrechen. Niemand hat irgendwie das Gefühl, dass wir nachlassen. Wir sind gewappnet."

Wie es mit ihm persönlich weitergeht, weißt Uth derweil noch nicht. Sein Vertrag läuft im Sommer 2018 aus. "Wir sind in Gesprächen, die TSG ist weiter der erste Ansprechpartner", so der Stürmer: "Ich fühle mich hier wohl, man muss sehen, was die Zukunft so bringt. Ich weiß jetzt noch nicht, ob ich in mehr als einem Jahr wechseln oder bleiben möchte."

Momentan sei "alles offen", stellte Uth klar: "Wir werden die Gespräche aufrechterhalten und dann schauen wir mal."

Mehr bei SPOX: Wagner: "Bin immer noch der beste deutsche Stürmer" | Nagelsmann: Nächstes Jahr TSG und dann? | Chelsea beobachtet Hoffenheims Toljan

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen