Bundesliga: Nach Hopp-Anfeindungen: DFB-Kontrollausschuss will ermitteln

Nach den Anfeindungen einiger Kölner Fans gegen Mehrheitseigner Dietmar Hopp vom Bundesligisten 1899 Hoffenheim wird der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) "Anfang der neuen Woche" Ermittlungen aufnehmen.

Nach den Anfeindungen einiger Kölner Fans gegen Mehrheitseigner Dietmar Hopp vom Bundesligisten 1899 Hoffenheim wird der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) "Anfang der neuen Woche" Ermittlungen aufnehmen.

Dies bestätigte der Kontrollausschuss-Vorsitzende Anton Nachreiner der Bild am Sonntag.

Hopp und auch seine Familie waren am Freitagabend im Ligaspiel zwischen dem 1. FC Köln und der TSG (1:1) von der Südtribüne aus mit Spruchbändern und Sprechchören aufs Übelste beleidigt worden - was 1899-Coach Julian Nagelsmann in Rage brachte.

"Jeder ist bestürzt, wenn jemand versucht, einen Bus in die Luft zu sprengen. Ein paar Tage später fährst du ins Stadion, und dir schlägt Hass entgegen. Diese Leute müssen mal nachdenken, ob ihnen der Helm brennt", sagte er.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen