Bundesliga: HSV plant letztes Trainingslager

Der Hamburger SV geht in drei Endspiele in der Bundesliga. Gegen Relegation oder Abstieg soll kurzfristig ein Trainingslager eingelegt werden.

Der Hamburger SV geht in drei Endspiele in der Bundesliga. Gegen Relegation oder Abstieg soll kurzfristig ein Trainingslager eingelegt werden.

"Wir prüfen das derzeit, das ist denkbar", bestätigte Sportchef Jens Todt den Gedanken des HSV. Trainer Markus Gisdol soll den Wunsch geäußert haben, vor der Partie gegen den 1. FSV Mainz 05 das Team konzentriert über mehrere Tage zu versammeln.

Die 0:4-Pleite am Wochenende hatte in Hamburg offenbar Signalwirkung. Der HSV rutschte im Duell mit einem direkten Konkurrenten zurück auf Platz 16. Eine erneute Relegation droht, wenn nicht gar der Abstieg, ist Ingolstadt doch nur noch vier Punkte entfernt.

Mit Trainingslagern hat man beim HSV viel Erfahrung. Ex-Trainer Bruno Labbadia setzte in seiner Amtszeit einst drei derartige Lager in sechs Wochen an. Auch der jetzige Trainer nutzte die Möglichkeit bereits im November. Damals ging es nach Barsinghausen.

Sollte die Führung sich auf einen Ort einigen können, so die Bild, würde die Abreise am Donnerstagmorgen erfolgen. Am Sonntagnachmittag (15.30 Uhr im LIVETICKER) geht es gegen Mainz, schließlich warten der FC Schalke 04 und der VfL Wolfsburg.

Mehr bei SPOX: Spieltag in Zahlen: Sind wir nicht alle manchmal kopfmüde? | Ex-Bundesliga-Stürmer Sanogo wechselt nach Indonesien | HSV wie ein Absteiger: Gisdol sieht nur "kleine Delle"

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen