Bundesliga: Huntelaar motzt und verkündet Abschied

Klaas-Jan Huntelaar wird den FC Schalke 04 verlassen. Das bestätigte der Stürmer in heimischen Medien. Seine Zukunft lässt der Stürmer offen.

Klaas-Jan Huntelaar wird den FC Schalke 04 verlassen. Das bestätigte der Stürmer in heimischen Medien. Seine Zukunft lässt der Stürmer offen.

"Es läuft nicht zu meiner Zufriedenheit gerade auf Schalke. Mein Vertrag läuft aus, das ist also mein letztes Jahr auf Schalke", gab Huntelaar im Telegraaf zu Protokoll. Der Stürmer ist unzufrieden mit seinen Einsatzzeiten. Warum? "Das müssen sie den Trainer fragen. Es hat keinen Sinn für mich, darauf detailliert einzugehen."

Der 33-Jährige kam in der laufenden Saison in zwölf Spielen zum Einsatz und erzielte dabei ein Tor. Einige Zeit fehlte er verletzt: "Jetzt bin ich seit zwei Monaten wieder zurück. Bei einer Handvoll Spielen wurde ich für fünf Minuten eingewechselt, einmal eine halbe Stunde." Sicher ist: "Ich kämpfe lieber als mich in die Mannschaft zu schleimen."

Huntelaars Situation bei S04: Melancholische Autofahrten aus dem Weideland

Zu wenig für Huntelaar. Wohin es geht, ist allerdings offen. Ajax Amsterdam, Schalkes Gegner im Viertelfinale der Europa League, war zuletzt gerüchteweise ein Thema. "Was ich tun werde, werde ich aus dem Bauch heraus entscheiden. Ich spiele gerne Fußball, aber ich habe auch vier Kinder und es gibt so viele andere Dinge."

Letztlich scheint nur eines klar zu sein: Huntelaar will nicht mehr auf der Bank sitzen. "Ich bin kein Typ, der sich gerne auf die Bank setzt. Kein Sportler macht das gerne", führt er an. Der Stürmer meint: "Ich kann mit Sicherheit noch Leistung zeigen. Ich werde abwarten, was sich ergibt."

Mehr bei SPOX: DFB und DFL: Weiterer Schritt zum Videobeweis in Deutschland | Mönchengladbach: Raffael fällt mit Innenbanddehnung aus | Dardai: "Nie gesagt, dass Stocker weg soll"

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen