Bundesliga: Alaba gefällt italienischen Top-Klubs

SPOX

Die Zukunft von ÖFB-Legionär David Alaba könnte in nächster Zeit entschieden werden. Derzeit liegen die Vertragsverhandlungen mit dem FC Bayern still, auch wenn der Rekordmeister ihm ein vorgelegt haben soll. Großes Interesse an einer Verpflichtung Alabas zeigten zuletzt die spanischen Giganten FC Barcelona und Real Madrid.

Laut einem Bericht von CalcioMercato.com sind mittlerweile auch Juventus Turin und Inter Mailand auf den Bayern-Leistungsträger aufmerksam geworden. Alaba würde den zwei italienischen Top-Vereinen demnach sehr gut gefallen und das Außenverteidiger-Problem lösen.

Damit reiht sich der 27-Jährige in die Liste einiger prominenter Namen wie Emerson Palmieri, Marcos Alonso oder Nelson Semedo ein, die ebenfalls Transferziele der Klubs darstellen.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Unter Hansi Flick avancierte Alaba zum Abwehrchef in den letzten Spielen vor der Corona-Pause. Der Vertrag mit dem FC Bayern läuft im Sommer 2021 aus, dann könnte Alaba den Klub sogar ablösefrei verlassen.

 

Mehr bei SPOX: Bayern mit Interesse an Lyon-Verteidiger? | Davies: Darum war ich Chelsea-Fan | Müller: Lewandowski noch keine Legende

Lesen Sie auch