Bundesliga: Köln plant Vertragsverlängerung mit Cordoba

SPOX

Der 1. FC Köln plant eine Vertragsverlängerung mit Jhon Cordoba. Die Profis dürfen wegen des Kontaktverbots vier Wochen lang nicht am Geißbockheim trainieren. Hier gibt es alle News und Gerüchte rund um den 1. FC Köln.

1. FC Köln plant Vertragsverlängerung mit Jhon Cordoba

Der 1. FC Köln ist bestrebt, seinen Top-Stürmer Jhon Cordoba zu halten. Laut dem kicker arbeitet der Effzeh und der 26-Jährige an einer Vertragsverlängerung.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Jhon Cordoba hat in den vergangenen 13 Spielen zehn Tore erzielt und damit seine Aktien deutlich erhöht. In diesem Zeitraum waren in der Bundesliga nur Timo Werner (zwölf), Robert Lewandowski und Jadon Sancho (beide elf) besser.

Cordobas Vertrag läuft im Sommer 2021 aus. Sollten beide Parteien jedoch keine Einigung erzielen können, ist ein Abgang schon nach dieser Saison möglich. Für Köln wäre es nämlich die letzte Chance, Geld für den Stürmer einzunehmen. Durch die Corona-Krise winkt dem Effzeh jedoch eine deutlich geringere Ablösesumme.

Köln-Profis: Fitness unter Gisdol höher als unter Beierlorzer

Die Profis des 1. FC Köln sehen in der verbesserten Fitness den Hauptgrund für den Aufschwung unter Trainer Markus Gisdol an. Das gaben mehrere Spieler offenbar gegenüber dem Express an.

"Ich glaube, dass wir uns in der Winter-Vorbereitung eine Kondition aufgebaut haben und das Tempo 90 Minuten halten können. Das ist der Unterschied zur Hinrunde und der Weg zum Erfolg", sagte Torhüter Timo Horn schon nach dem 2:1-Sieg über den SC Paderborn.

Gisdol hatte im November vergangenen Jahres den Trainerposten von Achim Beierlorzer übernommen. Seitdem holte er aus 14 Spielen acht Siege.

1. FC Köln: Markus Gisdol und Achim Beierlorzer im Vergleich

Wert

Gisdol

Beierlorzer

Punkte pro Spiel

1,79

0,64

Tore

2,07

0,91

Gegentore

1,57

2,09

1. FC Köln: Vier Wochen kein Training am Geißbockheim

Die Profis des 1. FC Köln dürfen knapp vier Wochen lang nicht trainieren. Durch das in Nordrhein-Westfalen verhängte Kontaktverbot ist dem Effzeh der Trainingsbetrieb am Geißbockheim untersagt.

Da die Trainingseinheiten auch nicht unter "zwingende berufliche Gründe" fallen, wird es auch keine Ausnahme für den 1. FC Köln geben. Gepalant war eigentlich, dass die Mannschaft am vergangenen Montag wieder das Training aufnimmt.

Bundesliga: Die Tabelle nach dem 25. Spieltag

Platz

Team

Sp.

Tore

Diff

Pkt.

1.

Bayern München

25

73:26

47

55

2.

Borussia Dortmund

25

68:33

35

51

3.

RB Leipzig

25

62:26

36

50

4.

Borussia M'gladbach

25

49:30

19

49

5.

Bayer Leverkusen

25

45:30

15

47

6.

Schalke 04

25

33:36

-3

37

7.

Wolfsburg

25

34:30

4

36

8.

SC Freiburg

25

34:35

-1

36

9.

TSG Hoffenheim

25

35:43

-8

35

10.

1. FC Köln

25

39:45

-6

32

11.

1. FC Union Berlin

25

32:41

-9

30

12.

Eintracht Frankfurt

24

38:41

-3

28

13.

Hertha BSC

25

32:48

-16

28

14.

FC Augsburg

25

36:52

-16

27

15.

1. FSV Mainz 05

25

34:53

-19

26

16.

Fortuna Düsseldorf

25

27:50

-23

22

17.

Werder Bremen

24

27:55

-28

18

18.

SC Paderborn 07

25

30:54

-24

16

Mehr bei SPOX: Kimmich: WeKickCorona eine "Verpflichtung” | Nächster Bundesliga-Klub mit Interesse an Götze?

Lesen Sie auch