Bundesliga: Kovac vor Augsburg-Spiel: "Das ist für uns ein Matchball"

Nach der starken Hinrunde ist Eintracht Frankfurt im neuen Jahr eingebrochen. Die Truppe von Niko Kovac wartet seit zehn Spielen auf einen Dreier und könnte sogar noch in den Abstiegskampf rutschen. Daher sieht der Coach der SGE die kommende Partie gegen den FC Augsburg als Schlüsselspiel.

Nach der starken Hinrunde ist Eintracht Frankfurt im neuen Jahr eingebrochen. Die Truppe von Niko Kovac wartet seit zehn Spielen auf einen Dreier und könnte sogar noch in den Abstiegskampf rutschen. Daher sieht der Coach der SGE die kommende Partie gegen den FC Augsburg als Schlüsselspiel.

"Das ist für uns ein Matchball", erklärt der Trainer gegenüber der Bild. "Wir können mit einem Sieg alles klar machen und den Klassenerhalt abhaken. Dann spielt es sich auch leichter am nächsten Dienstag im Pokal-Halbfinale in Gladbach."

Trotz der Negativserie sieht Kovac das Positive in den Leistungen seiner Mannschaft: "Wir sind trotz frühem Rückstand in Dortmund nicht unter die Räder gekommen. Wir haben unsere Chancen - die wir leider nicht nutzen. Ärgerlich."

Kovac: "Jeder Spieler kann die Tabelle lesen"

Dennoch nimmt er sein Team in die Pflicht. "Es ist nicht einfach, wie man als Trainer mit der Mannschaft umgehen soll. Macht man es forscher oder zartbesaitet? Jeder Spieler kann die Tabelle lesen. Das sollte Motivation genug sein", erklärte Kovac weiter.

Der Gegner am Samstag (ab 15.30 Uhr im LIVETICKER) aus Augsburg liegt nur sechs Punkte hinter der Eintracht, daher mahnt Kovac zur Konzentration. "Jeder muss das Spiel so angehen wie ein Endspiel! Wir wollen es klipp und klar regeln. Dafür muss man schon unter Woche fokussiert sein, nicht erst am Spieltag."

Mehr bei SPOX: Gisdol: "Darmstadt? Schwerstes Spiel" | Hertha will Allan halten | Gomez: "Hätte oftmals besser sein können"

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen