Bundesliga: Leihspieler verlässt Schalke 04 vorzeitig

SPOX

Der FC Schalke 04 verliert Leihspieler Juan Miranda vorzeitig. Auf einer Pressekonferenz am Mittwoch kündigt der S04-Vorstand einen neuen Kurs an. Königsblau soll Spielerberater um einen Verzicht auf Provisionen gebeten haben. Zumindest in den sozialen Medien ist der Klub ganz vorn dabei. Hier gibt es News und Gerüchte zu Schalke 04.

Schalke 04, News: Juan Miranda geht zum FC Barcelona zurück

Juan Miranda verlässt den FC Schalke 04 früher als gedacht: Der Außenverteidiger, der eigentlich bis 2021 vom FC Barcelona ausgeliehen war, kehrt vorzeitig nach Spanien zurück. Das gab Königsblau am Mittwoch bekannt. Der 20-Jährige hatte in seinen Einsätzen nicht überzeugen können.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

"Wir danken Juan für seinen Einsatz in der vergangenen Saison. Für seine Zukunft wünschen wir ihm alles Gute", erklärte Sportvorstand Jochen Schneider. Man habe die Leihe auf Wunsch des Spielers aufgelöst, sagte er am Mittwoch auf der Pressekonferenz des Klubs. Miranda hatte in der Saison 2019/20 elf Ligaspiele absolviert. Einmal kam er im DFB-Pokal zum Einsatz.

S04, Pressekonferenz: Vorstand gibt Fehler zu

Auf einer Pressekonferenz am Mittwochvormittag hat der Vorstand der Königsblauen um Jochen Schneider und Alexander Jobst Fehler eingestanden. Man habe ein "miserables Bild abgegeben", sagte Jobst, der die Fans um Verzeihung bat. Aufgrund der finanziellen Situation und der Corona-Krise müsse man den Verein umbauen: "Ein 'Weiter so' wird es nicht geben." Unter anderem werde man das Ziel, das internationale Geschäft zu erreichen, für die nächsten Jahre erst einmal aufgeben.

Medien: Schalke bittet Berater auf Verzicht auf Provisionen

Wie die Sport Bild berichtet, soll S04 aufgrund der großen finanziellen Probleme des Klubs auf einen weiteren Gehaltsverzicht hoffen - und zwar nicht bei den Spielern, sondern bei deren Beratern. So soll der Klub vor dem Spiel am 34. Spieltag gegen den SC Freiburg (0:4) die Berater darum gebeten haben, "auf einen Teil ihrer jährlich zustehenden Provision" zu verzichten. Es soll dabei um fünf Prozent gehen.

Schalke-Boss Clemens Tönnies tritt zurück

Es war ein Paukenschlag am Dienstag: Clemens Tönnies ist aus eigenen Stücken von allen Ämtern bei Schalke 04 zurückgetreten. Laut Bild soll der Vorstand tags zuvor noch versucht haben, Tönnies davon abzubringen. .

Schalke 04, News: Matthäus für Tönnies-Rücktritt

Lothar Matthäus (59) hat Tönnies' Rücktritt bei Schalke 04 als "gute Entscheidung" bezeichnet. Der Rekordnationalspieler schrieb in seiner Sky-Kolumne: "Diese ganzen Probleme, die auf ihn hereinkommen, sowohl privat als auch was Schalke betrifft, das ist einfach zu viel auf einmal. Das kann nicht gehen."

Der Klub müsse sich nun "neu aufstellen", betonte Matthäus: "Man muss bei Schalke einfach einen klaren Strich machen und gemeinsam einen Weg gehen." Ob dieser Weg gemeinsam mit Trainer David Wagner beschritten werden soll, ließ Matthäus offen: "Ich halte von David Wagner sehr viel. Aber es ist natürlich nicht gut für einen Trainer, der 16 Spiele nicht gewonnen hat und eigentlich auch für eine sportliche Krise steht, die Verantwortung für einen Neuanfang zu haben."

Schalke zusammen mit Bayern Meister der "Social Media Liga"

Einer Studie des Internationalen Fußball Institutes (IFI) zufolge ist Schalke zusammen mit Bayern München "deutscher Meister" in der Social Media Liga. Dabei werden vom Institut, das in Ismaning bei München beheimatet ist, die Auftritte der Bundesligisten in den sozialen Medien wissenschaftlich analysiert.

"Die Vereine an der Spitze betreiben Social-Media-Kommunikation mit höchster Professionalität und heben sich dabei zum Teil deutlich vom Liga-Durchschnitt ab", lobte Katharina Schöttl (Digitales Marketing am IFI). Gerade den beiden Spitzenreitern sei es "während des gesamten Auswertungszeitraums gelungen, trotz einer hohen und regelmäßigen Beitragsfrequenz hohe relative Interaktionsraten zu generieren. Das spricht sehr für die Qualität der Beiträge."

Bundesliga: Die Abschlusstabelle mit Schalke 04

16 Spiele blieb Schalke ohne Sieg, neun Punkte in der Rückrunde sind der schlechteste Wert aller Zeiten und reichen nur für Platz 17 in der Rückrundentabelle.

Platz

Team

Sp.

Tore

Diff

Pkt.

1.

Bayern München

34

100:32

68

82

2.

Borussia Dortmund

34

84:41

43

69

3.

RB Leipzig

34

81:37

44

66

4.

Borussia M'gladbach

34

66:40

26

65

5.

Bayer Leverkusen

34

61:44

17

63

6.

TSG Hoffenheim

34

53:53

0

52

7.

Wolfsburg

34

48:46

2

49

8.

SC Freiburg

34

48:47

1

48

9.

Eintracht Frankfurt

34

59:60

-1

45

10.

Hertha BSC

34

48:59

-11

41

11.

1. FC Union Berlin

34

41:58

-17

41

12.

Schalke 04

34

38:58

-20

39

13.

1. FSV Mainz 05

34

44:65

-21

37

14.

1. FC Köln

34

51:69

-18

36

15.

FC Augsburg

34

45:63

-18

36

16.

Werder Bremen

34

42:69

-27

31

17.

Fortuna Düsseldorf

34

36:67

-31

30

18.

SC Paderborn 07

34

37:74

-37

20

Mehr bei SPOX: Kevin Stöger: Bundesliga-Dreikampf um Verpflichtung

Lesen Sie auch