Bundesliga: Lewy spricht über Coutinho - Lob für BVB

SPOX
Robert Lewandowski hat sich wohlwollend über die Transferoffensive seines FC Bayern München geäußert. Innerhalb weniger Tage hatte der Klub Ivan Perisic, Michael Cuisance und Philippe Coutinho verpflichtet.
Robert Lewandowski hat sich wohlwollend über die Transferoffensive seines FC Bayern München geäußert. Innerhalb weniger Tage hatte der Klub Ivan Perisic, Michael Cuisance und Philippe Coutinho verpflichtet.

Robert Lewandowski hat sich wohlwollend über die Transferoffensive seines FC Bayern München geäußert. Innerhalb weniger Tage hatte der Klub Ivan Perisic, Michael Cuisance und Philippe Coutinho verpflichtet.

"Was uns vor zwei Wochen fehlte, ist heute schon viel, viel besser. Wenn du alle drei Tage spielen musst, brauchst du einen großen Kader. Dann machen zwei, drei Spieler einen großen Unterschied", sagte Lewandowski, der zuletzt immer wieder Verstärkungen gefordert hatte, im Rahmen der SportBild-Awards in Hamburg, bei denen SPOX und Goal vor Ort waren.

Cuisance kostete rund zehn Millionen Euro Ablöse und kommt von Borussia Mönchengladbach. Perisic (von Inter Mailand) und Philippe Coutinho (vom FC Barcelona) kommen jeweils per einjährige Leihe. Vor allem von der Verpflichtung Coutinhos ist Lewandowski begeistert: "Das ist ein Top-Transfer, ein Top-Spieler. Ich hoffe, dass er uns gut helfen kann. Wir haben jetzt mehr Optionen und können dank seiner Kreativität in der Offensive mit mehreren Systemen spielen."

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Coutinho selbst verkündete bei seiner Vorstellungspressekonferenz, dass er am liebsten auf der Zehn zum Einsatz kommt. Diese Position gibt es im in dieser Saison bisher praktizierten 4-3-3-System von Trainer Niko Kovac jedoch nicht.

Lewandowski über den Saisonstart und den BVB

Auf einen 3:1-Sieg in der 1. Runde des DFB-Pokals bei Energie Cottbus folgte am 1. Spieltag ein enttäuschendes 2:2 gegen Hertha BSC. "Wir müssen ruhig bleiben. Das war nur ein Spiel. Beim nächsten Spiel wird es sicher viel besser und dann holen wir drei Punkte", sagte Lewandowski. Am Samstag (18.30 Uhr) ist der FC Bayern beim FC Schalke 04 zu Gast, der sich am ersten Spieltag 0:0 von Borussia Mönchengladbach trennte.

Für Furore sorgte unterdessen Rivale Borussia Dortmund, der mit 5:1 gegen den FC Augsburg gewann und die Tabellenführung übernahm. Lewandowski attestierte den Verantwortlichen des BVB, im Sommer "einen guten Job" gemacht zu haben. Mit Thorgan Hazard, Julian Brandt und Nico Schulz kamen gleich mehrere hochkarätige Spieler.

Mehr bei SPOX: FC Bayern: Coutinho-Vorstellung zum Nachlesen

Lesen Sie auch