Bundesliga: Masken-Jubel: Klopp springt BVB-Star Aubameyang zur Seite

Seinen Derby-Treffer gegen den FC Schalke 04 feierte Superstar Pierre-Emerick Aubameyang mal wieder auf besondere Weise. Im Nachhinein wurde jedoch auch vereinsintern Kritik am Gabuner laut. Jürgen Klopp, ehemaliger Coach von Borussia Dortmund, springt seinem früheren Schützling nun zur Seite.

Seinen Derby-Treffer gegen den FC Schalke 04 feierte Superstar Pierre-Emerick Aubameyang mal wieder auf besondere Weise. Im Nachhinein wurde jedoch auch vereinsintern Kritik am Gabuner laut. Jürgen Klopp, ehemaliger Coach von Borussia Dortmund, springt seinem früheren Schützling nun zur Seite.

"Exzentrik ist an sich erstmal noch nichts Vorwerfbares, sondern ein Charaktermerkmal. Und Auba hat davon ganz bestimmt ein bisschen was mitbekommen. Zuallererst ist er ein herausragender Stürmer. Jeder Trainer würde es so sehen: Solange er trifft, dürfen ein paar Verrücktheiten auch sein", so der heutige Liverpool-Coach gegenüber Sport 1. Aubameyang hatte sich nach seinem Treffer eine Maske seines Sponsors übergestreift.

Mehr bei SPOX: Hecking kritisiert Dahoud-Wechsel zum BVB | Bundesanwaltschaft: Rekonstruktion des Anschlags auf den BVB | BVB mit Bender in Richtung Monaco aufgebrochen

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen