Bundesliga: Medien: Brandt mit Bayern einig - Wechsel im Sommer?

Nicht nur Borussia Dortmund stellt die Weichen für die Zukunft, auch Ligakrösus FC Bayern macht offenbar schon Nägel mit Köpfen. Einem Medienbericht zufolge kommt Julian Brandt von Bayer Leverkusen - fraglich sei nur noch, wann.

Nicht nur Borussia Dortmund stellt die Weichen für die Zukunft, auch Ligakrösus FC Bayern macht offenbar schon Nägel mit Köpfen. Einem Medienbericht zufolge kommt Julian Brandt von Bayer Leverkusen - fraglich sei nur noch, wann.

Wie Bild berichtet, habe der Nationalspieler den Münchnern bereits zugesagt und dies schon in Freundeskreisen verlautbaren lassen. Überdies schreibt das Blatt von einer Ausstiegsklausel im Sommer 2019 in Höhe von 12,5 Millionen Euro. Jedoch wird spekuliert, ob die Bayern nicht doch schon in diesem Sommer zuschlagen.

Im Raum stehe dann eine Ablösesumme in Höhe von satten 30 Millionen Euro für den 20-Jährigen, der auf dem Flügel einen möglichen Abgang von Douglas Costa kompensieren könnte, um den sich seit längerem Wechselgerüchte ranken. Zudem könne Bayer damit ein wahrscheinliches Verpassen der Champions League leichter finanziell kompensieren.

Brandt hatte vor kurzem erklärt: "Natürlich ist der FC Bayern top, sie haben die größte individuelle Qualität. Aber es sollte ja immer darum gehen, was für einen persönlich das Beste ist." Anscheinend sei dies für ihn nun ein Wechsel zum Rekordmeister.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen