Bundesliga: Medien: Dortmund an Barca-Youngster dran

Borussia Dortmund legt bei seinen Transferaktivitäten den Fokus immer mehr auf junge, talentierte Spieler. Nach den Verpflichtungen von Ousmane Dembele, Emre Mor, Christian Pulisic und Alexander Isak ist nun offenbar auch Jordi Mboula vom FC Barcelona ins Visier des BVB gerückt.

Borussia Dortmund legt bei seinen Transferaktivitäten den Fokus immer mehr auf junge, talentierte Spieler. Nach den Verpflichtungen von Ousmane Dembele, Emre Mor, Christian Pulisic und Alexander Isak ist nun offenbar auch Jordi Mboula vom FC Barcelona ins Visier des BVB gerückt.

Mboula ist spanischer U19-Nationalspieler und im Nachwuchsteam der Katalanen aktiv. Der 18-Jährige gilt zwar als hochtalentiert, hat mit Lionel Messi, Neymar und Luis Suarez in der A-Elf aber nur wenig Chancen auf Einsatzzeit.

Dieser Umstand dürfte auch dem BVB, der laut der Tageszeitung Sport Interesse an Mboula hat, nicht entgangen sein. Allerdings: Mit Manchester City und United sowie dem FC Liverpool haben die Dortmunder namhafte Konkurrenz im Werben um den Youngster.

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Aufmerksamkeit erregte Mboula vor allem durch ein Solo in der Youth League gegen die Borussia. Fast von der Mittellinie gestartet, ließ er mehrere Gegenspieler aussteigen, ehe er aus fünf Metern zum 4:1 abschloss.

Mehr bei SPOX: Adler fehlt HSV gegen Hoffenheim | Rummenigge über BVB-Talente: "Werden keinen kontaktieren" | BVB-Sorgen: Auch Weigl und Kagawa fehlen

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen