Bundesliga: Medien: Köln denkt an Dortmunds Rode

Der 1. FC Köln könnte Sebastian Rode von Borussia Dortmund eine Fluchtmöglichkeit bieten. Der Mittelfeldspieler könnte damit Ex-Teamkollege Neven Subotic folgen.

Der 1. FC Köln könnte Sebastian Rode von Borussia Dortmund eine Fluchtmöglichkeit bieten. Der Mittelfeldspieler könnte damit Ex-Teamkollege Neven Subotic folgen.

Wie die Sport Bild berichtet, hat Köln ein Auge auf Rode geworfen. Dieser wechselte im Sommer vom FC Bayern München nach Dortmund, konnte dort aber bisher nur zwölf Einsätze in der Liga absolvieren.

Dementsprechend sollen sich die Verantwortlichen der Geißböcke Hoffnungen auf einen Transfer machen.

Rode ist noch bis 2020 bei der Borussia unter Vertrag, dürfte aber mit der Ankunft von Mahmoud Dahoud neue Konkurrenz erhalten. Subotic wagte im Winter bereits den Sprung von Dortmund nach Köln, dies allerdins vorerst nur auf Leihbasis.

Mehr bei SPOX: Sahin: "Ich will den Anschlag nicht verdrängen" | Lahm, Alonso und Bayern: Der letzte Auftritt in Europa | Dahoud: "BVB? Kein besonderes Spiel"

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen