Bundesliga: Medien: Spurs baggern an Douglas Costa

Die Tottenham Hotspur wollen offenbar für die wahrscheinliche Teilnahme an der Champions League aufrüsten. Douglas Costa vom FC Bayern München soll dabei den Anfang machen.

Die Tottenham Hotspur wollen offenbar für die wahrscheinliche Teilnahme an der Champions League aufrüsten. Douglas Costa vom FC Bayern München soll dabei den Anfang machen.

Wie der Mirror berichtet, soll Costa die Flügel der Spurs verstärken. Dabei sollen die Nord-Londoner bereit sein, knapp 36 Millionen Euro auf den Tisch zu legen. Nach einer starken ersten Saison beim deutschen Rekordmeister begann der Brasilianer in lediglich 17 Spielen und zeigte starke Formschwankungen.

Unzufrieden zeigte sich Costa auch mit seinem Vertrag, was speziell Bayern-Präsident Uli Hoeneß bitter aufstieß. Im Februar warnte Hoeneß den Flügelstürmer noch, dass er keine "verzweifelten Versuche" machen sollte, um einen lukrativeren Vertrag zu bekommen. "Das funktioniert bei uns nicht. Er kann das noch zehnmal versuchen."

Sollte Costa tatsächlich an die White Hart Lane wechseln, wären dagegen die Tage von Moussa Sissoko gezählt. Spurs-Coach Mauricio Pochettino soll nicht sehr überzeugt vom Franzosen sein, weswegen intensiv nach Ersatz mit mehr Qualität gefahndet wird.

Costa wechselte im Sommer 2015 von Schachtjor Donezk an die Säbener Straße. Die Münchner ließen sich dessen Dienste damals rund 30 Millionen Euro kosten. Seitdem absolvierte der Brasilianer 74 Pflichtspiele, in denen er 14 Tore erzielte und weitere 27 auflegte.

Mehr bei SPOX: Wehen Wiesbaden gewinnt Kellerduell gegen Bremen | Lizenzauflagen für Darmstadt 98 - Verein will Einspruch einlegen | Kiel patzt erneut - Flensburg Spitzenreiter

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen