Bundesliga: Medien: Werner will Liverpool anhören

Timo Werner von RB Leipzig will sich offenbar mit einem Wechsel zum FC Liverpool beschäftigen. Trainer Jürgen Klopp soll den Stürmer ins Auge gefasst haben.

Timo Werner von RB Leipzig will sich offenbar mit einem Wechsel zum FC Liverpool beschäftigen. Trainer Jürgen Klopp soll den Stürmer ins Auge gefasst haben.

Erst war es die DailyMail, nun ist es die Bild. Beide gehen in ihren Berichten davon aus, dass Liverpool und Werner bereits seit über einem Jahr Kontakt pflegen. Der Stürmer aus Leipzig soll demnach über seinen Berater Karlheinz Förster mit den Reds sprechen.

Dieser windet sich in der Bild um ein Dementi: "Das Interesse von Klubs von der Insel allgemein ist da. Die Engländer sind ja überall in der Bundesliga, scouten und beobachten intensiv. Und Timo hat sich mit seinen Leistungen und Toren in Leipzig natürlich noch interessanter gemacht."

Neben Liverpool sollen auch die beiden Klubs aus Manchester - City und United - Interesse am 21-Jährigen haben. Werner hat bei RB noch einen Vertrag bis 2020 und besitzt wohl keine Ausstiegsklausel. Sportdirektor Ralf Rangnick deutete zuletzt an, keine Leistungsträger abgeben zu wollen.

Dementsprechend wären wohl über 40 Millionen Euro fällig, um die Roten Bullen ins Nachdenken zu bringen. Werner wechselte im Sommer 2016 vom VfB Stuttgart zu RB für rund zehn Millionen Euro Ablöse. In 23 Spielen dieser Saison erzielte er 14 Tore.

Mehr bei SPOX: RB Leipzig drohen bei Champions-League-Einzug Sanktionen | So viel kassierte Rapid für Beric wirklich | Medien: Liverpool will Timo Werner

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen