Bundesliga: Dabbur in Gesprächen mit Bundesliga-Klub

Munas Dabbur steht in fortgeschrittenen Verhandlungen mit TSG Hoffenheim. Das berichtet zumindest Marca , die wiederum auf den andalusischen Sender Radio Canal Sur verweist.
Munas Dabbur steht in fortgeschrittenen Verhandlungen mit TSG Hoffenheim. Das berichtet zumindest Marca , die wiederum auf den andalusischen Sender Radio Canal Sur verweist.

Munas Dabbur steht in fortgeschrittenen Verhandlungen mit TSG Hoffenheim. Das berichtet zumindest Marca, die wiederum auf den andalusischen Sender Radio Canal Sur verweist.

Der israelische Stürmer könnte bald einen Strich unter das spanische Kapitel machen. Im Sommer noch für kolportierte 17 Millionen Euro von Red Bull Salzburg gekommen, wurde Dabbur beim FC Sevilla Opfer des Umbruches in der Sportlichen Leitung.

Sportdirektor Monchi übernahm das Zepter und installierte Julen Lopetegui als neuen Trainer. Dieser konnte mit dem Neuzugang jedoch wenig anfangen. Zudem wurde neben Dabbur, Munir, Luuk de Jong noch zusätzlich Chicharito von West Ham als vierter Stürmer geholt. Seitdem musste Dabbur meist auf der Bank Platz nehmen, lediglich 24. Minuten Einsatzzeit stehen in der Liga zu Buche.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Obwohl er im versicherte, sich absolut wohl in Sevilla zu fühlen, könnte es nun doch einen Ausweg aus der misslichen Lage geben. So soll sich der israelische Nationalspieler nun in fortgeschrittenen Gesprächen mit der TSG Hoffenheim befinden, wo er den abwanderungswilligen Ishak Belfodil ersetzen könnte.

Auf rund zehn Millionen Euro (plus fünf Millionen Euro Prämie) Ablöse beziffert der Rundfunk das Geschäft. Auch und Sporting Lissabon sollen interessiert sein.

Munas Dabbur: Seine Leistungsdaten

Wettbewerb

Spiele

Tore

Assists

FC Sevilla

9

3

2

Red Bull Salzburg

128

72

31

Grasshopper Club Zürich

105

56

28

Maccabi Tel Aviv

78

23

9

Mehr bei SPOX: Bericht: Klub aus China angelt nach Stefan Ilsanker | Götze beim BVB wohl vor dem Aus: Ablösefreier Wechsel im Sommer zu Inter oder Hertha?

Lesen Sie auch