Bundesliga: Nagelsmann: Erst Hoffenheim - dann BVB?

Julian Nagelsmann ist der Shootingstar unter den Bundesligatrainern und immer wieder gab es Gerüchte, der Coach der TSG 1899 Hoffenheim könne den Verein verlassen. Allem Anschein nach bleibt er jedoch ein weiteres Jahr in Sinsheim - dann aber könnte der spektakuläre Wechsel erfolgen.

Julian Nagelsmann ist der Shootingstar unter den Bundesligatrainern und immer wieder gab es Gerüchte, der Coach der TSG 1899 Hoffenheim könne den Verein verlassen. Allem Anschein nach bleibt er jedoch ein weiteres Jahr in Sinsheim - dann aber könnte der spektakuläre Wechsel erfolgen.

Wie die Bild erfahren haben will, soll er den Bossen der TSG sein Bleiben für die nächste Saison zugesagt haben. Der 29-Jährige wolle mit den Kraichgauern in der kommenden Saison noch internationale Erfahrung sammeln.

Zuletzt wurde er vor allem mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht. Grund dafür war ein Treffen mit Bayern-Präsident Uli Hoeneß am Rande des Champions League Viertelfinals der Bayern-Frauen.

Nach Bild-Informationen beunruhigt Hoffenheim die derzeitige Situation bei Borussia Dortmund allerdings entschieden stärker. Die Zukunft von Thomas Tuchel steht beim BVB auf der Kippe, ob er seinen bis 2018 laufenden Vertrag erfüllt, ist fraglich. Die Art von Nagelsmann mit jungen Spielern umzugehen, so der Bericht weiter, passe zum BVB.

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Nagelsmann liegt mit Hoffenheim derzeit auf Tabellenrang vier und hat gute Chancen, sich mit der TSG für das internationale Geschäft zu qualifizieren.

Mehr bei SPOX: 1:0 gegen Paris: Bayerns auf Halbfinal-Kurs | Hoeneß über Nagelsmann: "Kommt irgendwann einmal für Bayern infrage" | Nagelsmann erhält DFB-Trainerpreis

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen