Bundesliga: Nagelsmann: "Sieg war wie ein Drogenrausch"

Julian Nagelsmann ist mit der TSG Hoffenheim der erste Sieg der Vereinsgeschichte über den FC Bayern gelungen (1:0). Auch zwei Tage nach dem Erfolg ist das Umfeld berauscht vom jungen Trainer und der Coach selbst berauscht vom Sieg.

Julian Nagelsmann ist mit der TSG Hoffenheim der erste Sieg der Vereinsgeschichte über den FC Bayern gelungen (1:0). Auch zwei Tage nach dem Erfolg ist das Umfeld berauscht vom jungen Trainer und der Coach selbst berauscht vom Sieg.

"Siegen ist schon eine kleine Droge, vielleicht auch eine große. Ich habe noch keine Drogen genommen, aber so stelle ich mir das vor", philosophierte der Hoffenheim-Trainer nach dem Spiel.

Dabei war der Trainer selbst überrascht, wie gut seine Taktik aufging: "Man hat schon nach 1:20 Minuten den Plan perfekt gesehen, was wir machen wollten. Da dachte ich mir: So klar aufgehen kann's eigentlich nicht. Das ist ja völliger Wahnsinn!", erklärte der 29-Jährige.

Ein Erfolgsrezept: die lückenlose Videoanalyse: Laut eines Berichts der Bild wurden vor dem Match gleich sieben Spiele der Bayern rezensiert - fünf alleine schaute sich Nagelmanns Videoanalyst an. Zwei weitere begutachtete sein Cotrainer.

Mehr bei SPOX: Medien: Leipzig mit Torwart-Talent Mvogo einig | FCA: Reuter stützt Trainer Baum | Stimmen: Jobgarantie für Schmidt

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen