Bundesliga: Neid traut sich Trainerjob bei Männer-Bundesligisten zu

Die langjährige Frauenfußball-Bundestrainerin Silvia Neid kann sich vorstellen, in Zukunft ein Team in der Männer-Bundesliga zu betreuen. "Das wäre sicher reizvoll. Ich würde es mir zutrauen", sagte Neid im Interview mit den Fränkischen Nachrichten.

Die langjährige Frauenfußball-Bundestrainerin Silvia Neid kann sich vorstellen, in Zukunft ein Team in der Männer-Bundesliga zu betreuen. "Das wäre sicher reizvoll. Ich würde es mir zutrauen", sagte Neid im Interview mit den Fränkischen Nachrichten.

Noch sei die Zeit allerdings nicht reif für eine weibliche Trainerin bei den männlichen Profis. "Frauen hätten kein Problem damit. Ich glaube, dass die Profis eine Frau nicht akzeptieren würden. Noch nicht", erläuterte Neid.

Die 52-Jährige hatte ihr Amt nach Olympia-Gold im vergangenen Sommer an Steffi Jones übergeben und leitet nun im Deutschen Fußball-Bund (DFB) die Scouting-Abteilung für den Frauen- und Mädchenfußball.

Mehr bei SPOX: Medien: Leverkusen will mit Brandt verlängern | Derby-Sieg! Hannover klettert an die Spitze | Anschlagsopfer Bartra aus Klinik entlassen

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen