Bundesliga: Neuer: Darum habe ich verlängert

SPOX

Manuel Neuer hat das Champions-League-Finale 2022 in München als Anreiz für weitere Jahre beim FC Bayern genannt. Außerdem: Inter Mailand will dem deutschen Rekordmeister wegen Ivan Perisic entgegenkommen und zwei Fußball-Legenden werden zum Bundesliga-Spiel gegen Eintracht Frankfurt eingeladen. Alle News und Gerüchte rund um den FCB gibt es hier.

FCB, News: Manuel Neuer begründet Verlängerung: Noch einmal "Finale dahoam"

Am 20. Mai hat Nationaltorwart Manuel Neuer seinen Vertrag beim Rekordmeister um zwei weitere Jahre bis 2023 verlängert. Ein Grund für seine Vertragsverlängerung ist ein neues "Finale dahoam", wie der 34-Jährige bei FCBayern.tv verriet.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

"Ich glaube, in den nächsten Jahren ist ein ganz großes Ziel für uns, dass wir wieder theoretisch ein "Finale dahoam" haben können", erklärte der Torhüter und fügte an: "Das wäre natürlich ein Traum für uns alle, wenn wir bis dahin so arbeiten können, dass wir die Möglichkeit haben, im Finale zu stehen."

Die Münchner Allianz Arena wird im Jahr 2022 Austragungsort des Champions-League-Finals sein, wie die UEFA im vergangenen September bestätigte. Beim letzten "Finale dahoam" 2012 unterlag der FC Bayern dem FC Chelsea nach Elfmeterschießen. Ein Jahr später sicherte man sich gegen Borussia Dortmund schließlich den CL-Titel.

Manuel Neuer: Statistiken beim FC Bayern und Schalke 04

Verein

Spiele

Gegentore

Zu-Null-Spiele

Minuten

FC Bayern

374

266

192

33.825

FC Schalke 04

203

194

80

18.420

FC Bayern: Inter Mailand will dem FCB wegen Ivan Perisic angeblich entgegenkommen

Die Leihe von Ivan Perisic an den FC Bayern läuft zum Saisonende aus, eine Kaufoption in Höhe von rund 20 Millionen Euro soll laut Medienberichten nicht gezogen werden. Da Inter Mailand aber wohl nicht mit dem Kroaten plant, will man laut einem Bericht der Gazzetta dello Sport dem deutschen Rekordmeister entgegenkommen.

Demnach gebe es zwei Optionen: Ein sofortiger Kauf im Sommer für 18 Millionen Euro oder eine weitere Leihe mit anschließender Kaufpflicht über 15 Millionen Euro.

"Sobald er einige Spiele bestritten hat, werden wir mit Inter sprechen", sagte Karl-Heinz Rummenigge am Donnerstag der Gazzetta dello Sport.

FCB: Uli Hoeneß und Franz Beckenbauer als Zuschauer gegen Eintracht Frankfurt

Die Ehrenpräsidenten des FC Bayern, Uli Hoeneß und Franz Beckenbauer, werden beim Bundesliga-Spiel gegen Eintracht Frankfurt (Sa., 18.30 Uhr im LIVETICKER) auf der Tribüne sitzen. Das bestätigte Beckenbauer der Bild-Zeitung. Die Initiative zur Einladung soll demnach von Karl-Heinz Rummenigge gekommen sein.

"Kalle hat mich angerufen und eingeladen. Nach längerer Zeit verlasse ich mal wieder die häusliche Umgebung", so Beckenbauer. "Ich werde das Geisterspiel genießen und mich ganz auf die Aktionen auf dem Platz konzentrieren. Sonst werde ich immer wieder gefragt: 'Franz, wie hast du das gesehen?' Dabei mag ich es viel mehr, Fußball zu schauen ohne viel reden zu müssen."

FC Bayern: Ausfall von Serge Gnabry und Thiago droht

Wie Sport Bild berichtet, droht dem FCB der Ausfall von Serge Gnabry und Thiago. Beide Spieler konnten wohl in den letzten Tag nur eingeschränkt trainieren.

Thiago soll am Mittwoch wegen Adduktorenproblemen die Einheit abgebrochen haben.

FC Bayern spendet 460.000 Euro an Amateurfußball

Der FCB setzt in der Coronakrise mit Unterstützung seiner Fans ein Zeichen der Solidarität mit dem Amateurfußball und dem Breitensport. Der deutsche Rekordmeister spendet über den FC Bayern Hilfe e.V. insgesamt 460.000 Euro an die 18 Klubs der Regionalliga Bayern sowie den Bayerischen Landes-Sportverband (BLSV). Jeder Regionalligist erhält 20.000, der BLSV 100.000 Euro.

Möglich gemacht wurde die Aktion durch den vielfachen Verzicht der Bayern-Fans auf eine Rückerstattung der Ticketpreise für die Geisterspiele in der Allianz Arena. "Ich wünsche mir für den Sport mehr denn je Zusammenhalt. Jetzt ist nicht die Zeit, nur auf sich selbst zu schauen. Wir brauchen Optimismus und Solidarität in unserer Gesellschaft", sagte Ehrenpräsident Uli Hoeneß.

Bundesliga: Die aktuelle Tabelle

Platz

Team

Sp.

Tore

Diff

Pkt.

1.

Bayern München

26

75:26

49

58

2.

Borussia Dortmund

26

72:33

39

54

3.

Borussia M'gladbach

26

52:31

21

52

4.

RB Leipzig

26

63:27

36

51

5.

Bayer Leverkusen

26

49:31

18

50

6.

Wolfsburg

26

36:31

5

39

7.

SC Freiburg

26

35:36

-1

37

8.

Schalke 04

26

33:40

-7

37

9.

TSG Hoffenheim

26

35:46

-11

35

10.

1. FC Köln

26

41:47

-6

33

11.

Hertha BSC

26

35:48

-13

31

12.

1. FC Union Berlin

26

32:43

-11

30

13.

Eintracht Frankfurt

25

39:44

-5

28

14.

FC Augsburg

26

37:54

-17

27

15.

1. FSV Mainz 05

26

36:55

-19

27

16.

Fortuna Düsseldorf

26

27:50

-23

23

17.

Werder Bremen

25

28:59

-31

18

18.

SC Paderborn 07

26

30:54

-24

17

Lesen Sie auch