Bundesliga: Neville: Sancho-Lobeshymnen "übertrieben"

SPOX

TV-Experte Gary Neville findet die ständigen Lobeshymnen auf Jadon Sancho von Borussia Dortmund unverhältnismäßig. "Um ehrlich zu sein, Jadon Sancho im Moment ... wir übertreiben", sagte Neville, der in seiner Karriere insgesamt 398 Premier-League-Spiele für Manchester United absolvierte, bei Sky Sports.

"Argentinien hat Agüero, Higuain, Messi, Di Maria - wie gut sind die im Vergleich zu Sancho? Er ist nicht einmal in der Nähe dieser Spieler", lästerte der 45-Jährige über den englischen Nationalspieler, der bereits seit Monaten mit einem Transfer in die englische Premier League in Verbindung gebracht wird.

Nach Informationen von SPOX und Goal hat Manchester United im Rennen um den 20-Jährigen aktuell die besten Chancen. Wie zudem The Athletic berichtet, soll Sancho einem Transfer zum englischen Rekordmeister "sehr offen" gegenüberstehen.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Zwar betonte Neville, dass Sancho ein Talent sei, "aber wir können nicht damit anfangen, ihn in dieselbe Kategorie zu stecken mit Weltstars, die regelmäßig europäische Pokale und Weltmeisterschaften gewinnen, Saison für Saison", so der ehemalige englische Rechtsverteidiger.

Sancho steht bei Borussia Dortmund bis 2022 unter Vertrag. Durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie darf momentan jedoch bezweifelt werden, dass ein Verein für den Angreifer die geforderten 130 Millionen Euro Ablöse bezahlen würde.

Der BVB soll daher versuchen, Sancho mit einer außerplanmäßigen Gehaltserhöhung von einem Verbleib zu überzeugen.Wie die Bild-Zeitung berichtet, winkt dem 20-Jährigen ein Jahreseinkommen von zehn Millionen Euro, sollte er noch ein weiteres Jahr beim BVB bleiben.

Corona: Fußballprofi muss beatmet werden

Lesen Sie auch