Bundesliga: Nie mehr FCB? Coutinho fällt wohl länger aus

SPOX

Der FC Bayern München muss womöglich für den Rest der Bundesligasaison auf seinen Mittelfeldstar Philippe Coutinho verzichten. Die Mundo Deportivo schreibt, der Brasilianer werde nach seiner Operation am Sprunggelenk vor wenigen Wochen deutlich länger als erwartet ausfallen und drohe dadurch, in dieser Spielzeit nicht mehr zum Einsatz zu kommen.

Gemäß des Berichts betrage Coutinhos Ausfallzeit nun noch sechs Wochen. Sollte die Bundesliga nach dem Wiederbeginn am 16. Mai wie geplant durchgezogen werden, könnte es mit einem Comeback bis zum letzten Spieltag am 27. Juni also eng werden.

Am 24. April war Coutinho am Knöchel operiert worden, bei dem Eingriff wurden freie Gelenkkörper im Sprunggelenk entfernt. Der FC Bayern hatte damals mitgeteilt, die Barca-Leihgabe solle nach zwei Wochen wieder mit dem Aufbautraining starten.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Durch die Verzögerung steht in den Sternen, ob Coutinho überhaupt noch einmal für den FCB aufläuft. Die Leihe des 27-Jährigen endet im Sommer und es gilt als unwahrscheinlich, dass der Rekordmeister seine Kaufoption in Höhe von 120 Millionen Euro zieht.

Mehrere Vereine aus der Premier League, darunter der FC Chelsea und Newcastle United sollen derweil Interesse daran haben, den Rekordeinkauf Barcelonas zur neuen Saison zu verpflichten.

Mehr bei SPOX: Goretzka: "Durchgehend Sorgen und Leid"

Lesen Sie auch