Bundesliga: Ramalho: "Könnte auch in Leverkusen Führungsspieler sein"

Der von Leverkusen an Mainz verliehene Abwehspieler Andre Ramalho hat sich zu seiner Rolle in Mainz geäußert. Außerdem sprach er über die Herausforderungen einer Rückkehr nach Leverkusen und den Abstiegskampf.

Der von Leverkusen an Mainz verliehene Abwehspieler Andre Ramalho hat sich zu seiner Rolle in Mainz geäußert. Außerdem sprach er über die Herausforderungen einer Rückkehr nach Leverkusen und den Abstiegskampf.

Angesprochen auf die Aussicht, bei einem Verbleib in Mainz eine Führungsrolle übernehmen zu können, zeigte sich der Brasilianer, der seine zweite Bundesligasaison spielt, im kicker selbstbewusst: "Wenn ich das Gefühl habe, dass ich ein Führungsspieler bin, dann übernehme ich diese Rolle gerne."

Dass ihm bei Leverkusen wegen des größeren Konkurrenzkampfes eine Nebenrolle blüht, glaubt er nicht. "Ich könnte auch in Leverkusen mal ein Führungsspieler sein. In diese Rolle wächst man hinein", sagte Ramalho und brachte ein Beispiel: "Wenn man jetzt nach Leverkusen geht, weiß man, dass Lars Bender ein Führungsspieler ist. Aber auch er war es nicht von Beginn an, er ist dazu geworden. So wie Niko Bungert hier."

Ramalho: "Ich mag Herausforderungen"

Die Herausforderung, sich bei Bayer durchzusetzen, scheut er jedenfalls nicht. "Ich bin von Salzburg nach Leverkusen gewechselt. Diese Herausforderung - glaube ich - ist größer, als von Mainz nach Leverkusen zu wechseln. Ich mag Herausforderungen, auch wenn es sicher bequemer gewesen wäre, bei der mir vertrauten Red-Bull-Familie zu bleiben."

Den Abstiegskampf sieht Ramalho zwiegespalten. Einerseits vertraut er auf "eine gute Mannschaft" und sieht diese "auf einem Platz, wo wir nicht hingehören." Andererseits gesteht er ein, dass zum Erfolg momentan noch etwas abgeht: "Klar fehlt etwas, sonst würden wir mehr Spiele gewinnen. Die Frage aber ist: Was fehlt? Wenn wir ein Problem abstellen, kommt gefühlt ein neues."

Mehr bei SPOX: Darmstadt setzt Lebenszeichen im Abstiegskampf | Christensens Stochertor beendet Fohlen-Misere | Sieg nach Rückstand! Bayern hält Druck aufrecht

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen