Bundesliga: RB Leipzig: Kadergarantie für Talente

SPOX

RB Leipzigs Sportdirektor Markus Krösche hat angekündigt, dass bei den Sachsen in Zukunft der Übergang zwischen Jugend und Profis erleichtert werden solle. Konrad Laimer begründet seine konstant guten Leistungen mit Einsätzen auf seiner Lieblingsposition. Der Klub trennt sich ab Sommer 2020 von U-19-Trainer Alexander Blessin. Alle News und Gerüchte zu RB Leipzig findet Ihr hier.

RB Leipzig: Neuer Fokus auf Jugendarbeit - "vier bis fünf" Spieler in Profi-Kader

RB Leipzigs Sportdirektor Markus Krösche hat angekündigt, dass bei den Sachsen in Zukunft der Übergang zwischen Jugend und Profis erleichtert werden solle. "Wir wollen mittel- bis langfristig vier bis fünf Jungs aus unserem Nachwuchs haben, die im Kader der Bundesliga einen festen Platz einnehmen", wird der 39-Jährige von der Bild zitiert.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Dass dieses Ziel Geld koste, sei "selbstredend", allerdings stört sich Krösche an den falschen Zahlen, die diesbezüglich in den Medien kursierten: "Unser Investment liegt nicht bei 30 Millionen pro Jahr, wie es kolportiert wurde - sondern bei weniger als der Hälfte."

Gemeinsam mit den Nachwuchs-Chefs Sebastian Kegel und Christian Streit wurde ein Plan erstellt, um die Nachwuchsförderung zu intensivieren. In einem Punkt im Plan wird eine Kader-Garantie für Jugend-Talente versprochen. "Ab kommender Saison werden grundsätzlich drei Plätze im Kader nur für Nachwuchsspieler freigehalten. Das sind die sogenannten Akademie-Plätze. Die jungen Spieler sollen bei den Profis trainieren, Erfahrungen sammeln und die Chance nutzen können, in der Bundesliga spielen zu können", fügte Krösche hinzu.

Zusätzlich wolle man wie "die erfolgreichen Klubs in Spanien und Holland" jahrgangsübergreifend trainieren. An den Grundprinzipien der Leipziger-Spielidee ("hoch verteidigen, schnell umschalten, mutig und kreativ sein") soll weiterhin festgehalten werden.

Seit Jahren gilt die Leipziger Nachwuchsakademie zwar als herausragend, allerdings schaffte es noch kein Talent aus der eigenen Jugend, sich langfristig bei den Profis zu etablieren. Dieses Problem hatte Krösch bereits 2019 im bemängelt und als ein generelles Umdenken - nicht nur bei Leipzig, sondern in ganz Deutschland - gefordert. "Wichtig ist, dass man sich im Nachwuchs von Ergebnissen loslöst und man mehr auf die Entwicklung der Spieler an sich achtet. Es ist ein allgemeines Problem im Nachwuchs, dass zu viel auf Ergebnisse geachtet wird", .

[componet]

RB-Leipzig - Laimer: "Vertrauen auf meiner Lieblingsposition bekommen"

Konrad Laimer hat seine Leistungsexplosion in dieser Saison bei RB Leipzig mit einer Postitionsumstellung erklärt. "In dieser Saison habe ich das Vertrauen auf meiner Lieblingsposition bekommen, und es fällt natürlich leichter, seine beste Leistung abzuliefern, wenn man im Rhythmus ist", sagte der 22-Jährige im Interview mit kicker, der unter Trainer Julian Nagelsmann stets im Zentrum der Sachsen spielt.

Dort hat er sich zu einem Leistungsträger und Dauerbrenner entwickelt, der bis dato bereits 33 Pflichtspiele, darunter acht in der Champions League, absolvierte. "Für mich habe ich einen wichtigen Schritt gemacht, um als Fußballer besser zu werden. Ich bin in allem besser geworden", erklärte er, fügte jedoch hinzu: "Ich weiß, dass ich noch viel mehr kann."

RB-News: U-19 Trainerwechsel im Sommer

U19-Trainer Alexander Blessin wird RB Leipzig im Sommer 2020 verlassen. Er wird seinen Vertrag im beidseitigem Einvernehmen nicht verlängern. Das gaben die Roten Bullen in einer Mitteilung bekannt. "Mit Alexander Blessin verlässt ein engagierter und erfolgreicher Trainer unsere Nachwuchsabteilung. In guten Gesprächen haben wir uns am Ende gemeinsam dazu entschieden, die Zusammenarbeit zum Saisonende zu beenden", wird RB-Sportdirektor Markus Krösche zitiert.

Blessin war seit 2012 in mehreren Nachwuchsabteilungen im Verein aktiv. Mit der U17 gewann er 2018 die Meisterschaft. Seine U19 war 2019 im DFB-Juniorenpokalfinale, scheiterte jedoch knapp mit 1:2 an VfB Stuttgart. In der kommenden Saison wird der jetzige U17 Coach Marco Kurth die U-19 trainieren.

Bundesliga - Tabelle: Der Stand nach 25 Spieltagen

Platz

Team

Sp.

Tore

Diff

Pkt.

1.

Bayern München

25

73:26

47

55

2.

Borussia Dortmund

25

68:33

35

51

3.

RB Leipzig

25

62:26

36

50

4.

Borussia M'gladbach

25

49:30

19

49

5.

Bayer Leverkusen

25

45:30

15

47

6.

Schalke 04

25

33:36

-3

37

7.

Wolfsburg

25

34:30

4

36

8.

SC Freiburg

25

34:35

-1

36

9.

TSG Hoffenheim

25

35:43

-8

35

10.

1. FC Köln

25

39:45

-6

32

11.

1. FC Union Berlin

25

32:41

-9

30

12.

Eintracht Frankfurt

24

38:41

-3

28

13.

Hertha BSC

25

32:48

-16

28

14.

FC Augsburg

25

36:52

-16

27

15.

1. FSV Mainz 05

25

34:53

-19

26

16.

Fortuna Düsseldorf

25

27:50

-23

22

17.

Werder Bremen

24

27:55

-28

18

18.

SC Paderborn 07

25

30:54

-24

16

 

 

Mehr bei SPOX: Transfers: Dieser BL-Klub wollte Kroos holen

Lesen Sie auch