Bundesliga: RB Leipzig hofft auf Sabitzer-Rückkehr

SPOX

Julian Nagelsmann hat auf der Pressekonferenz vor dem Bundesliga-Duell mit der TSG Hoffenheim (Freitag, ab 20.30 Uhr live auf ) eine Rückkehr des zuletzt verletzten Marcel Sabitzer in Aussicht gestellt. Vor dem Auswärtsspiel gegen seinen Ex-Klub habe Nagelsmann zudem mit dem kürzlich entlassenen Alfred Schreuder telefoniert. Hier gibt es alle News und Gerücht zu RB Leipzig.

RB Leipzig, News: Hofnung auf Sabitzer-Rückkehr

Derzeit ist weiterhin offen, ob Marcel Sabitzer für das Duell gegen Hoffenheim fit ist. Trainer Julian Nagelsmann ist aber optimistisch, dass der 26-jährige Österreicher am Freitag wieder auf dem Platz steht, nachdem er zuletzt gegen Paderborn mit muskulären Problemen passen musste.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Am Donnerstag soll er wieder mit der Mannschaft trainieren, anschließend soll eine Entscheidung getroffen werden, ob Sabitzer spielen kann oder nicht. "Er ist immer noch leicht angeschlagen und wir müssen schauen, ob er mitfliegen kann oder nicht", sagte Nagelsmann. Aktuell habe Sabitzer noch leichte Schmerzen an einer Stelle in der Wade.

Sicher fehlen wird dagegen Dayot Upamecano, der nach seiner unnötigen Gelb-Roten Karte gegen Paderborn eine Sperre absitzen muss. "Sonst gibt es keinen Spieler, der auf der Kippe steht", beruhigte Nagelsmann.

RBL - Nagelsmann sprach mit Schreuder: "Ihm geht es gut"

Nach der überraschenden Trennung von Alfred Schreuder wird bei Hoffenheim am Freitag ein neuer Mann an der Seitenlinie das Sagen haben. Nagelsmann habe kurz nach der Vertragsauflösung des 47-Jährigen Kontakt mit seinem Nachfolger aufgenommen.

"Ich habe kurz mit ihm telefoniert, um zu fragen, wie es ihm geht, ob alles in Ordnung ist", berichtete Nagelsmann zwei Tage vor dem Auswärtsspiel bei seinem Ex-Klub: "Ihm geht es ganz gut, er ist zurück in die Niederlande gefahren und schnauft jetzt mal ein paar Tage durch."

Nagelsmann bedauerte die Trennung, weil Schreuder "ein guter Typ und ein guter Trainer" sei. In den letzten vier Bundesliga-Spielen wird das aktuelle Trainerteam um Matthias Kaltenbach, Michael Rechner und Timo Gross sowie Marcel Rapp und Ex-TSG-Profi Kai Herdling aus der klubeigenen Akademie die Mannschaft betreuen.

Nagelsmann rechne damit, dass das Gespann sich eine Überraschung für die Leipziger einfallen lassen werde. "Vielleicht lasse ich mir aber auch eine Überraschung einfallen", scherzte der 32-Jährige.

RB Leipzig, News: Gulacsi vermisst die Fans

Leipzig-Keeper Peter Gulacsi hat über seine bisherigen Erfahrungen mit Geisterspielen gesprochen. "Die Spiele sind ganz anders", betonte der 30-Jährige in der Bild. "Ich vermisse die Fans sehr. Gerade in Köln wurde das noch mal deutlich. Dort gibt es mit die besten Auswärtsspiele, weil das Stadion schön ist und die Fans richtig laut sind. Inzwischen haben wir uns aber an die leeren Ränge gewöhnt."

Gulacsi warnte gleichzeitig vor den kommenden Gegnern im Saisonendspurt der Leipziger. Nach Hoffenheim geht es noch gegen Düsseldorf, Dortmund und Augsburg. "Am Ende der Saison gegen Teams aus dem Keller zu spielen, ist keine leichte Aufgabe. Hoffenheim ist zudem auch gut drauf", sagte er.

Zudem bezeichnete der Keeper Timo Werner als "eine unserer Säulen". Der Stürmer wird mit einem Wechsel zum FC Chelsea im Sommer in Verbindung gebracht, "ihn könnte man nicht so einfach ersetzen", ist sich Gulacsi sicher. "Allerdings haben wir noch eine Menge extrem guter Spieler mit viel Potenzial. Zudem bin ich mir sicher, dass unsere sportliche Leitung auf alle Szenarien gut vorbereitet ist."

RB Leipzig: Das Restprogramm im Überblick

Datum

Uhrzeit

Gegner

Freitag, 12. Juni

20.30 Uhr

TSG Hoffenheim (A)

Mittwoch, 17. Juni

20.30 Uhr

Fortuna Düsseldorf (H)

Samstag, 20. Juni

15.30 Uhr

Borussia Dortmund (H)

Samstag, 27. Juni

15.30 Uhr

FC Augsburg (A)

Mehr bei SPOX: Ex-Coach über Werner: "Eine brutale Waffe"

Lesen Sie auch