Bundesliga: KHR über Gehaltsoffenlegung der Spieler

SPOX

Lucas Hernandez steht offenbar in der Premier League auf der Wunschliste. Karl-Heinz Rummenigge hält nichts von einer Gehaltsoffenlegung der Spieler und Hansi Flick bangt vor dem Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt um einen wichtigen Mittelfeldspieler. Hier erfahrt Ihr alle News und Gerüchte rund um den FC Bayern.

FC Bayern - Gerücht: Newcastle an Lucas Hernandez interessiert

Das erste Jahr in München ist für Lucas Hernandez (24) wahrlich kein leichtes. Zahlreiche Verletzungen warfen den Neuzugang von Atletico Madrid immer wieder aus der Bahn.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

In der Zwischenzeit wurde er sogar zum Bankspieler degradiert, da der bisherige Linksverteidiger David Alaba von Trainer Hansi Flick in die Innenverteidigung und gar zum Abwehrchef befördert wurde. Links hinten - auch eine Position für Hernandez - übernahm Alphonso Davies und ist dort nicht mehr wegzudenken. Für Hernandez bleibt damit nur die Bank.

Das könnte sich aber im Sommer ändern. Laut Bild hat nun nämlich Newcastle United die Fühler nach dem französischen Weltmeister ausgestreckt. Da die Übernahme durch saudi-arabische Investoren so gut wie durch ist, hätten die Magpies in jedem Fall das nötige Kleingeld, um einen solchen Deal zu stemmen.

Hernandez ist Bayerns Rekordtransfer und kam im Sommer für eine Ablösesumme von 80 Millionen Euro an die Isar.

FC Bayern - News: Hernandez-Berater schließt Wechsel aus

UPDATE: Zu einem Wechsel von Lucas Hernandez wird es im Sommer aber wohl nicht kommen. Dessen Berater Manuel Garcia Quilon sagte nun gegenüber Sky Sport News HD: "Lucas wird nicht wechseln und definitiv bei Bayern bleiben." Der Sportnachrichtensender berichtete zudem, dass die Führungsriege von Hernandez überzeugt sei und weiter auf ihn baue.

FC Bayern - News: Rummenigge gegen Offenlegung von Spielergehältern

Karl-Heinz Rummenigge sorgte zuletzt für Aufsehen mit seiner öffentlichen Unterstützung einer Gehaltsobergrenze im europäischen Fußball. Ganz so transparent wie aber im Vorbild US-Sport will er das Ganze aber offenbar doch nicht gestalten.

Im Interview mit dem Spiegel sagte der 64-Jährige nun, dass eine Offenlegung von Spielergehältern "kalter Kaffee" sei. Denn der Öffentlichkeit sei es ohnehin "bekannt, dass die Spieler sehr viel Geld verdienen".

Zudem sei der Vorstandsvorsitzende des FC Bayern um den Mannschaftsfrieden besorgt: "Wenn wir das auf Heller und Pfennig veröffentlichen würden, dann hätten wir in den Mannschaftskabinen der Bundesliga und in der Öffentlichkeit eine schräge Diskussion. Wem täten wir damit einen Gefallen?"

FC Bayern - News: Thiago fraglich für Frankfurt

Der FC Bayern bestreitet am heutigen Samstagabend (ab 18.30 Uhr live im Liveticker) sein erstes Heimspiel nach der Corona-Pause gegen Eintracht Frankfurt. Wohl nicht mit dabei sein wird dann wohl Mittelfeld-Ass Thiago (29), den muskuläre Probleme plagen.

Mit Serge Gnabry (24) stand ein weiterer Stammspieler auf der Kippe, er kann jedoch laut Flick spielen, wie der Trainer auf der Pressekonferenz am Freitag bestätigte.

FC Bayern gegen Eintracht Frankfurt: Die voraussichtlichen Aufstellungen

Bayern empfängt Frankfurt und sinnt nach der 1:5-Packung im Hinspiel auf Revanche. Um dies zu bewerkstelligen - und um sich für den Klassiker am Dienstag in Dortmund einzuspielen - dürfte Trainer Flick auf seine beste verfügbare Mannschaft setzen.

  • FC Bayern: Neuer - Pavard, Boateng, Alaba, Davies - Kimmich, Goretzka - Gnabry, Müller, Coman - Lewandowski

  • Eintracht Frankfurt: Trapp - da Costa, Abraham, Hinteregger, Ndicka- Hasebe - Gacinovic, Rode - Kamada, Kostic - Silva

Bundesliga: Die aktuelle Tabelle

Platz

Team

Sp.

Tore

Diff

Pkt.

1.

Bayern München

26

75:26

49

58

2.

Borussia Dortmund

26

72:33

39

54

3.

Borussia M'gladbach

26

52:31

21

52

4.

RB Leipzig

26

63:27

36

51

5.

Bayer Leverkusen

26

49:31

18

50

6.

Wolfsburg

26

36:31

5

39

7.

SC Freiburg

26

35:36

-1

37

8.

Schalke 04

26

33:40

-7

37

9.

TSG Hoffenheim

26

35:46

-11

35

10.

1. FC Köln

26

41:47

-6

33

11.

Hertha BSC

26

35:48

-13

31

12.

1. FC Union Berlin

26

32:43

-11

30

13.

Eintracht Frankfurt

25

39:44

-5

28

14.

FC Augsburg

26

37:54

-17

27

15.

1. FSV Mainz 05

26

36:55

-19

27

16.

Fortuna Düsseldorf

26

27:50

-23

23

17.

Werder Bremen

25

28:59

-31

18

18.

SC Paderborn 07

26

30:54

-24

17

Mehr bei SPOX: Acht Gründe für Neuers Treuebekenntnis

Lesen Sie auch