Bundesliga: Rummenigge: Kimmich soll Lahm-Nachfolger werden

Bundesliga: Rummenigge: Kimmich soll Lahm-Nachfolger werden
.

Foto ansehen

Nach dem bevorstehenden Karriereende von Philipp Lahm sucht der FC Bayern München einen Nachfolger für die Position des Rechtsverteidigers. Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge sieht in Joshua Kimmich einen möglichen Ersatz für den Kapitän des FCB.

Nach dem bevorstehenden Karriereende von Philipp Lahm sucht der FC Bayern München einen Nachfolger für die Position des Rechtsverteidigers. Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge sieht in Joshua Kimmich einen möglichen Ersatz für den Kapitän des FCB.

"Der rechte Verteidiger der deutschen Nationalmannschaft ist aktuell Joshua Kimmich. Und der spielt auch beim FC Bayern München", sagte Rummenigge gestern auf einer Veranstaltung des Rekordmeisters und fuhr fort: "Ich glaube, der hat auch spätestens bei der Europameisterschaft bewiesen, welche Qualität er hat und wo er am Ende des Tages auch spielen kann."

Er stellte allerdings klar, dass er seinem Trainer Carlo Ancelotti dabei freie Hand lässt. "Das ist natürlich eine Entscheidung von Carlo, ob er ihn da oder im Mittelfeld einsetzt. Aber ich glaube, wir haben damit zumindest eine Option auf dieser Position."

Die Voraussichtliche Aufstellung der Bayern - Jetzt auf LigaInsider checken!

Der Bayern-Boss betonte ebenfalls, dass das Lahm ein großes Loch hinterlassen wird. "Über die Qualität eines Philipp Lahm brauchen wir nicht zu diskutieren. Das ist ein Spieler, den man wahrscheinlich nicht eins zu eins ersetzen kann."

Mehr bei SPOX: Bayern testet in Shanghai gegen Chelsea | Özil-Berater schießt gegen Kritiker | Lizarazu glaubt an Bayerns Erfolg in der Champions League

Schade, dass Ihnen dieser Kommentar nicht gefallen hat. Geben Sie unten bitte einen Grund ein.

Sind Sie sicher?
Bewertung fehlgeschlagen. Versuchen Sie es noch einmal.
Anfrage fehlgeschlagen. Versuchen Sie es noch einmal.
Konstruktive, scharfsinnige Kommentare verschieben wir nach ganz oben, damit jeder sie sehen kann.
Leider können gerade keine Kommentare geladen werden. Versuchen Sie es noch einmal.

    Aktuelle Nachrichten