Bundesliga: S04: Hoffnungsträger wieder im Training

SPOX
Rabbi Matondo ist nach wochenlanger Pause ins Training von Schalke 04 zurückgekehrt. Mit Ozan Kabak verschärft sich zudem der Konkurrenzkampf in der Innenverteidigung. Alessandro Schöpf freut sich derweil über sein Comeback. Alle News und Gerüchte zu S04 findet Ihr hier.
Rabbi Matondo ist nach wochenlanger Pause ins Training von Schalke 04 zurückgekehrt. Mit Ozan Kabak verschärft sich zudem der Konkurrenzkampf in der Innenverteidigung. Alessandro Schöpf freut sich derweil über sein Comeback. Alle News und Gerüchte zu S04 findet Ihr hier.

Rabbi Matondo ist nach wochenlanger Pause ins Training von Schalke 04 zurückgekehrt. Mit Ozan Kabak verschärft sich zudem der Konkurrenzkampf in der Innenverteidigung. Alessandro Schöpf freut sich derweil über sein Comeback. Alle News und Gerüchte zu S04 findet Ihr hier.

Schalke: Talent Matondo kehrt ins Training zurück

Rabbi Matondo ist nach wochenlanger Pause ins Training von Schalke 04 zurückgekehrt. Das 18-jährige Talent hatte sich im Juli eine Risswunde am Spann zugezogen.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Der nicht optimale Heilungsverlauf verzögerte die Rückkehr. Matondo musste zwischenzeitlich sogar das Trainingslager in Mittersill abbrechen.

In der Länderspielpause wollen ihn die Schalker nun gezielt heranführen. Matondo wechselte in der Winterpause aus der U23 von Manchester City für neun Millionen Euro zu den Königsblauen. Bislang kam er zu sieben Einsätzen in der Bundesliga.

S04: Kabak verschärft Konkurrenzkampf in der Innenverteidigung

Ozan Kabak ist schon einen Schritt weiter. Nach seiner Fußverletzung setzte den Türken jedoch ein Infekt für das Spiel gegen die Hertha außer Gefecht.

Nach der Länderspielpause soll er erstmals für Schalke in einem Pflichtspiel zum Einsatz kommen. Damit verschärft der 15-Millionen-Euro-Neuzugang den Konkurrenzkampf in der Innenverteidigung, in der auch Salif Sane, Matija Nastasic und Benjamin Stambouli agieren können.

Laut dem kicker könnte David Wagner mit der Rückkehr von Kabak die Startformation umstellen. Stambouli könnte eine Reihe nach vorne ins zentrale Mittelfeld rücken.

Schalke: Schöpf arbeitet weiter an seiner Fitness

Beim 3:0-Heimerfolg über Hertha BSC hat Alessandro Schöpf sein Comeback in einem Pflichtspiel für Schalke gefeiert. Der Mittelfeldmann kam durch die Einwechslung in der 88. Minute zu seinen ersten Einsatzminuten seit seiner schweren Knieverletzung im Januar.

Bis zum nächsten Bundesligaspiel gegen den SC Paderborn am 15. September wird der 25-Jährige weiter auf Schalke an seiner Fitness arbeiten und lässt die Länderspiele mit der österreichischen Nationalmannschaft aus. In einem Statement des Klubs heißt es: "Schöpf ist zusammen mit ÖFB-Teamchef Franco Foda zu dem Entschluss gekommen, dass es besser sei, wenn er auf Schalke bleibt und hier trainiert."

Schalke: Die abgestellten Nationalspieler

Abgestellter Spieler

Nationalmannschaft

Amine Harit

Marokko

Ahmed Kutucu

Türkei U21

Weston McKennie

USA

Juan Miranda

Spanien U21

Matija Nastasic

Serbien

Benito Raman

Belgien

Markus Schubert

Deutschland U21

Mehr bei SPOX: S4: Kolasinac-Rückkehr scheiterte wohl am Geld

Lesen Sie auch